Balkon & Terrasse Garten Küche Technik

Campingaz Gasgrill Attitude 2100 LX im Test

Variabel und technisch überzeugend: Der Attitude 2100 LX von Campingaz

Die Grillsaison steht bevor, und der ein oder andere grilltechnisch Versierte hat den Rost bereits belegt und das Grillgut gut durchziehen lassen. Meist ist es aber nicht das kulinarische Interesse, vielmehr steht die Gemütlichkeit nach Feierabend in der frischen Sommerluft im Vordergrund des Grill-Events.

Allerdings sollte das passende Equipment vorhanden sein, damit der Grillvater einen guten Eindruck hinterlassen kann. Bei der Auswahl des passenden Geräts ist allerdings Geduld gefragt, denn Fleisch und Fisch sollen gelingen. Mittlerweile wird nun der Attitude 2100 LX der Firma Campingaz auch in Deutschland angeboten. Mit Gas betrieben, überzeugt der Grill mit seinen kompakten Außenmaßen und einer großartigen Grillleistung.

Vorteile eines Gasgrills

Die Veteranen werden sich noch erinnern: Holzkohle, Sonne, Sommer und reichlich Fleisch. Auch Gemüse erstrahlt in hellen Farben, und als Alternative servierte die Hausfrau erlesenen Fisch. Aber das Holz oder besser gesagt die Grillkohle wird mittlerweile durch Gas ersetzt, und diese Methode hat ihre Vorteile. Gas entwickelt die nötige Hitze sehr viel schneller, vor allem aber gleichmäßiger als das antike Brennmaterial.

Das Grillergebnis gewinnt somit an Ausgewogenheit. Zusätzlich ist die Rauchentwicklung bei Gas deutlich geringer, was Streit mit der Nachbarschaft vermeiden hilft. Außerdem ist ein Gasgrill leichter sauber zu halten als bei der Verwendung von Holz und Holzkohle. Damit erspart sich der Grillmeister viel Arbeit und Zeit, was dem gemütvollen Beisammensein zu Gute kommt und auch geschmacklich waren wir bei unserem Umstieg von Kohle auf Gas überrascht.

Campingaz Attitude 2100 LX im Test

Der Campingaz Gasgrill verfügt über zwei Brenner bei einer Fläche von 58 x 36 cm. Der maximale Gasverbrauch wird vom Hersteller mit 360g/h angegeben. Wer die Grillsession mit Familie und Freunden genießen will, und einen Grill sucht, der nicht zu viel Platz beansprucht, ist bei der Wahl dieses Modells bestens versorgt.
Mit dem Campingaz Culinary Modular-Rost ist spezielles Zubehör verwendbar, etwa der Pizzastein. Der Funktionsumfang wird so deutlich erweitert. Die beiden Brenner – links und rechts – sind einzeln und sehr sensibel einstellbar, damit der Grillinnenraum gleichmäßig beheizt wird.

Erstaunlich dass der Grill bei seiner geringen Fläche (0,3 m²) vollkommen ausreicht, eine große Anzahl von Gästen ausreichend mit Gegrilltem zu versorgen. Die Bedienungsanleitung geht von 10 Personen aus, die jeder 1,5 Steaks zu sich nehmen. Das Handling überzeugt ebenfalls. Die Inbetriebnahme ist spielerisch einfach, gleiches gilt für die Bedienung, wenn der Grill betrieben wird. Auch die „Nachsorge“ hat bei diesem Modell einige Vorteile. Eine ganze Reihe der Komponenten kann in der Spülmaschine gereinigt werden.

Überzeugendes Grillergebnis

Bei unserem Test in der Familie wurde das Ergebnis des Grillvorgangs in Tests als „sehr gut“ bewertet. Denn die beiden Brenner können zwei verschiedene Temperaturbereiche zur Verfügung stellen. So kann man als Chefkoch idealerweise zur gleichen Zeit Fisch und Fleisch zubereiten, oder auch Chicken Wings und Steaks.
Die Hitze oder der Gasausstoß wird durch leichte Drehbewegungen sehr präzise an das zu garende Lebensmittel angepasst. Mit der entsprechenden Feinmotorik realisiert der Chef de Cuisine mühelos kleinste Temperaturunterschiede von plus/minus 10 Grad Celsius.

Für die notwendige Kontrolle der Nahrungszubereitung hat Campingaz ebenfalls gesorgt. Im Deckel des Geräts wurde ein Thermometer verbaut. So ist jederzeit ablesbar, welche Temperatur aktuell im Innenraum vorherrscht. Im Test zeigte sich das Instrument als ausreichend präzise mit einer Abweichung von 5,7 Grad Celsius. Um das Grillgut nach der Zubereitung zu verstauen, kann ein Warmhalterost optional erworben werden. Die verwendbare Fläche von 2,1 cm² erlaubt das Zubereiten mehrerer Positionen zur selben Zeit.

Die Handhabung gelingt angesichts der überzeugenden Verarbeitung als einfach und sicher. Nur hochwertiges Material wurde verwendet, das Äußere hervorragend isoliert. So ist es beinah unmöglich, sich zu verbrennen. Das Gassystem erwies sich während des Betriebs als hinreichend sicher.

Raumkonzept und Handhabung des Campingaz Gasgrills

Aufgrund seiner Maße wirkt der Attitude 2100 LX ausladender als so manches Modell anderer Hersteller. Dennoch ist er durch die geringe Fläche von weniger als 0,3 qm relativ handlich und kann problemlos bewegt werden. Auch auf der Terrasse findet der Grill problemlos seinen Platz. Das Raumkonzept erweist sich als ausgeklügelt und flexibel. Durch das massive Äußere vielleicht sogar etwas zu kompakt geraten, ist die Fläche im Innenraum des Grills dennoch ausladend und großzügig, so dass immer ausreichend Grillgut verarbeitet werden kann.

Der Transport im Haushalt oder außerhalb wird durch das geringe Gewicht erleichtert. Denn mit weniger als 25 kg ist dieser Grill sehr leicht ausgefallen. Allerdings – denn alles ist relativ – hängt die Handhabung auch von der Person ab, die ihn bewegt. Bei einer Körpergröße von 1, 80 m und mehr ergaben sich keine Schwierigkeiten.
Der Transport wurde aber zu einer Herausforderung für kleinere Personen. Diesen fiel es nicht unbedingt leicht, den Grill an den seitlichen Handteilen zu heben und ihn zu transportieren, denn das Balancieren wurde für sie doch zu einer anspruchsvollen Aufgabe. Mit zwei Personen ist das Ganze aber problemlos auszuführen, denn die Griffmulden sind sehr groß gestaltet, sodass man das Gerät mit zwei Händen sehr gut angehen kann.

Erste Inbetriebnahme des Campingaz Gasgrill Attitude 2100 LX

Die üblicherweise etwas mühevolle Inbetriebnahme vor dem ersten Grillen hat Campingaz im Sinne der Kunden deutlich vereinfacht. Schon ab Werk ist das Gerät mehr oder weniger betriebsbereit. Dem Kunden bleibt nur noch überlassen, die vier Innenwände (Instaclean) einzuschieben. Auch die beiliegende Batterie (Typ AA, 1,5 V) soll noch in das Zündsystem eingesetzt werden. Vorteilhaft ist zudem, dass der Grill auch von nur einer Person angeworfenen werden kann. Das ist bei der Konkurrenz nicht unbedingt selbstverständlich. Die Arbeitshöhe von weniger als 23 cm legt nahe, das Gerät auf einen geeigneten Tisch zu stellen.

Flexibel einsetzbar durch wechselbare Komponenten

Die Bedienungsanleitung ist deutschsprachig und erweist sich als gut lesbar und hilfreich. Die wesentlichen Themen sind detailliert dargestellt, verständlich und mit zahlreichen Graphiken illustriert. Nicht nur verfügt der Grill über zwei Brenner. Der Grillrost besteht ebenfalls aus verschiedenen Elementen. Zunächst ist da ein klassischer Rost an der rechten Seite untergebracht.

Zwei weitere Teile aber bilden gemeinsam den bereits erwähnten Campingaz Culinary Modular-Rost. Ein kreisrundes Loch befindet sich in der Mitte, dort können unterschiedliche Komponenten aus dem Zubehör untergebracht werden. Mitgeliefert wird aber nur der klassische Grillrost, und so hat man in der Grundausstattung nur eine auch zur linken Seite erweiterte Grillfläche. Beim Hersteller sind aber diverse Komponenten verfügbar, die hier die Palette der Grill- und Backverfahren erheblich erweitern.
Der Modular-Rost gibt dem Grill also ein erweitertes Funktionsspielraum. Von Campingaz wird Backen und direktes Grillen als Garmethode in der Bedienungsanleitung angegeben. Zusätzlich ist aber auch indirektes Grillen eine Option, sogar Kochen und Eintopfen soll mit dem Attitude 2100 LX möglich sein.

Die Grillleistung des Attitude 2100 LX

Das Anheizen ist außerordentlich simpel. Der vormontierte Gasschlauch wird einfach mit einem Gasbehälter verbunden, den man an Tankstellen oder in Baumärkten kaufen kann. Der Druckminderer ist bereits ab Werk vorhanden.
Nun noch das Gasventil öffnen und das Gas schießt hinein in den Grill. Dann den Gasausstoß bei einem der Brenner einstellen und das elektronische Zündsystem per Tastendruck auslösen. Der nun entstandene Funke schafft es durchschnittlich in nur einer Sekunde, das Gas zu entzünden. Um den zweiten Brenner ebenfalls in Betrieb zu nehmen, öffnet man einfach dessen Gaszufuhr. Ein weiteres elektrisches Zünden ist nicht notwendig.

Alles in allem einfach und übersichtlich. Auch Grillanfänger können den Attitude 2100 LX mühelos anwerfen, denn das Gassystem ist leicht handhabbar. Weiterer Pluspunkt ist die Verlässlichkeit der verwendeten Technik, besonders der Zündung. Im Test traten hier keine Fehler auf.

Grillexperten wissen, dass der Deckel während des Grillens mehrmals angehoben werden muss. Auch diese Prozedur gelingt außerordentlich leicht und verlässlich. Denn der Deckel ist mit einem ausladenden Handteil versehen, das für Griffsicherheit sorgt. Das leichtgängige Scharnier hält die Abdeckung jederzeit sicher in der eingestellten Position. Auch bei einem versehentlichen Anstoßen bleibt sie in der vorgesehenen Haltung.

Die Zeiten für das Anheizen lassen für die anstehende Grillsaison die reine Freude aufkommen. Durchschnittlich etwa drei Minuten dauert es, und der Grillinnenraum hat 150 Grad Celsius erreicht. Voraussetzung: Beide Brenner befeuern die Grillfläche maximal und der massive Deckel ist vollständig geschlossen. Wird das Vorheizen um wenige Minuten verlängert, geht die Temperaturanzeige auf die Maximaltemperatur von etwa 243 Grad.

Die durchdachte Isolierung reduziert die Verletzungsgefahr. Eine weitere Besonderheit ist die Temperaturtoleranz, die der Rost verträgt. Temperaturspitzen von 307 Grad sind im Inneren messbar, an der Seite noch erstaunliche 257 Grad. Ungenauigkeiten über dem Rost gelten als kaum vermeidbar. Und über den Seiten sind die gemessenen Werte immer noch vollkommen zufriedenstellend, um Fisch oder Fleisch ideal anzubraten.

Für den ausführenden Koch ist die Zubereitung der Lebensmittel ebenfalls ausreichend komfortabel. Etwa 20 cm über dem Rost entstehen nur maßvolle Temperaturen. Die Umgebungstemperatur erhöhte sich nur um etwa 24 Grad. Ein weiterer Grund, weshalb wir das Wenden unterschiedlicher Nahrungsmittel mit „sehr gut“ bewerten konnten. Während des Grillens wurden die Hände der Beteiligten nie ungewöhnlich oder unangenehm heiß.

Zwar herrschen im Innenraum des Grills erwartbar hohe Temperaturen, aber Campingaz hat die wesentlichen Elemente ausreichend wärmeisoliert. Alles, mit dem der engagierte Grillfreund während einer turbulenten Session in Berührung kommen kann, sämtliche Tasten, Griffe und anderes, wird nur um etwa ein Grad erwärmt. Außen am Gehäuse entstehen aber mitunter Temperaturen von bis zu 150 Grad, deshalb ist hier Vorsicht geboten.

Fazit und Testurteil zum Campingaz Gasgrill Attitude 2100 LX

Der Gasgrill Attitude 2100 LX ist auch für den Anfänger beim Gasgrillen eine sinnvolle Anschaffung. Der Grill überzeugt durch Zuverlässigkeit und Sicherheit, die komfortable Bedienung lässt keine Wünsche offen. Das variable Konzept von Campingaz überzeugt auf ganzer Linie, denn auf welchem Grill kann man schon eine Pizza backen?
Schade nur, dass der Lieferumfang etwas spärlich ausfallen musste und sich nur auf das klassische Barbecue beschränkt.
Das umfangreiche Zubehör wertet den Grill aber noch zusätzlich auf, und so steht einer gelungenen Grillsaison nichts mehr im Wege.

Campingaz Gasgrill Attitude 2100 LX kaufen

Der Campingaz Attitude LX kostet bei Campingaz 329€, ist aber bei Amazon und anderen Händlern bereits für 299€ und weniger zu bekommen.

Der Pizzastein kostet 34,99€, den Hähncheneinsatz gibt es für 24,99€ und die gusseiserne Grillpfanne bekommt man für 59,99€. Die Liste der Erweiterungsoptionen ist aber deutlich länger, sodass sich letztlich jede kulinarische Idee auf diesem Gasgrill realisieren lässt.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.