Die Wahl des Weihnachtsbaums

30. November 2011
By

cc by flickr/ Andrea Guerra

cc by flickr/ Andrea Guerra

Kiefer, Fichte, Tanne, das sind die Bäume, die bei den Deutschen an Heiligabend am liebsten die entsprechende Stimmung verbreiten. Doch welche Sorte sollte man genau wählen? Grundsätzlich raten Experten dazu sich an den Bäumen zu orientieren, die in der eigenen Region Tradition haben. In Bayern ist dies beispielsweise die Fichte oder in Nordrhein-Westfalen die Kiefer.

Die drei beliebtesten Sorten sind die Nordmanntanne, die Blaufichte und die Rotfichte, wobei die Nordmanntanne laut dem Bundesverband der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger in Deutschland eindeutig an erster Stelle kommt. Sie hält lange hat einen guten Wuchs und vor allem weiche Nadeln, was sie vor allem ideal für Haushalte mit Kindern macht. Allerdings ist sie auch nicht ganz günstig. Der laufende Meter soll in diesem Jahr laut dem Bundesverband zwischen 16 und 22 Euro liegen.

Die Blaufichte ist hingegen bei vielen wegen ihres wunderbaren Dufts beliebt. Sie hat kräftige grüne bis stahlblaue Nadeln und der Meter kostet zwischen 9 und 12 Euro. Die Rotfichte ist mit 5 bis 7 Euro pro Meter zwar noch ein Stück günstiger, jedoch stechen ihre dunkelgrünen Nadeln leicht.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.