Mit welchen Pflanzen verbessere ich optimal die Raumluft?

7. Juli 2009
By
Grüne Oase für besseres Raumklima © Flickr/ faith goble

Grüne Oase für besseres Raumklima © Flickr/ faith goble

Wir alle kennen es wohl: Stickige Räume, womöglich noch Raucher im Zimmer und nachts hat man dann trotz richtigem Lüften Kopfschmerzen. Pflanzen können hier Abhilfe schaffen. Jedoch nicht jede Pflanze eignet sich gleich dazu die Raumluft zu verbessern. Was sind also die Richtigen?

Allgemein gilt, dass alle Pflanzen, die es feucht mögen, auch gute Luftbefeuchter sind. Am besten sind hier Pflanzen wie Zyperngras, Zimmerlinde oder Birkenfeige.

Zusätzlich sollte man Grün wählen, das schnell wächst um auch schnell Erfolge zu erzielen.

Dann sollten die Pflanzen noch möglichst große Blätter haben, wie Monstera oder Bananen. Sie nehmen deutlich mehr Kohlendioxid auf und geben mehr Sauerstoff ab als ihre kleinblättrigen Kollegen. Da sich auf ihnen aber auch gerne Staub absetzt, sollte man sie regelmäßig abwischen.

Sie haben trotz schön duftenden Blumen im Raum Kopfschmerzen? Genau das kann der Auslöser sein, denn Pflanzen mit großen Blüten, wie Gardenien oder Lilien, sondern ätherische Öle ab, die dann für manche das Raumklima eher schädigen.

Doch was tun bei Rauchern? Die Antwort heißt Efeu! Dies ist die einzige Pflanze, die sogar Nikotin abbauen kann und daher die Luft nach dem Rauchen reinigt.

Allergiker sollten zusätzlich darauf achten, dass im Schlafzimmer keine Pflanzen stehen, denn Pilze in der Blumenerde können schnell Allergien auslösen. Kranke Pflanzen sind zudem eine Brutstätte für Milben und Ungeziefer aller Art.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.