Ende der Glühbirne: Vorsicht bei stoßfesten Spezialmodellen!

29. August 2012
By
cc by wikimedia/ KMJ

cc by wikimedia/ KMJ

Ab diesem Samstag, den 1. September 2012, verschwinden auch die 25- und 40-Watt-Glühlampen vom Markt! Fans der guten, alten Glühbirne versuchen immer wieder durch Tricks dieses Verbot zu umgehen. Während die einen sich in diesen Tagen einen Vorrat anlegen, kommen offenbar andere auf die Idee, sich stoßfeste Spezialglühlampen für den Industriebedarf zu kaufen.

Diese dürfen auch nach dem 1.September weiterhin regulär verkauft werden und sind in der Regel im normalen Handel zu haben. Eingesetzt werden die Spezialglühlampen auf Schiffen oder im Bergbau und eignen sich generell gut für bewegliche Leuchten.

Verbraucherschützer sehen es jedoch eher skeptisch, dass so manch eine Privatperson nun auf diese Weise an der Glühbirne festhalten möchte, denn zum einen prangt nicht ohne Grund auf jeder Verpackung der Industriebirnen, dass sie nicht für Privathaushalte gedacht sind, zum anderen liegen sie preislich deutlich über den haushaltsüblichen Modellen. Der Energieverbrauch bleibt dabei gleich. Es gebe auch stoßfestere Energiesparlampen für bewegliche Leuchten.

Tags: ,

One Response to Ende der Glühbirne: Vorsicht bei stoßfesten Spezialmodellen!

  1. Richard on 5. September 2012 at 12:47

    Dazu fällt mir nur der Heatball ein… Wenn ich mich recht erinnere, ist das ein Schweizer, der den Spieß da umdreht, und gewöhnliche Glühbirnen als „Heizelemente“ verkauft, bei denen als Nebeneffekt ein bisschen Licht abfällt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.