Überschwemmung im Keller: Das ist beim Streichen danach zu beachten

31. August 2011
By
cc by flickr/ Zeitfixierer

cc by flickr/ Zeitfixierer

In diesem Sommer fiel wieder einmal viel Regen und so manch ein Keller wurde überschwemmt. Dabei werden nicht nur die Sachen darin beschädigt, sondern natürlich auch die Wände. Wer die Kellerwände nun wieder streichen möchte, sollte auf ein paar wichtige Punkte achten.

Man sollte sich absolut sicher sein, dass die Wände wieder komplett trocken sind, denn streicht man auf nassem Grund, bröckelt die Farbe nach kurzer Zeit wieder ab. Vor dem Streichen ist es zudem ratsam, die Wände mit einem Tuch gründlich abzureiben, denn durch das Wasser können sich Salze abgelagert haben, die man entfernen muss.

Ist die Wand trocken und sauber, streicht man zunächst mit Tiefengrundierung und dann mit Dispersionsfarbe. Ist man unsicher, empfiehlt es sich genaue Erkundigungen einzuholen und eventuell einen Fachmann zu rufen, denn feuchte Wände sind ein idealer Nährboden für Schimmel.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.