Frist für Erhöhung der Energiestandards bis Ende 2011

13. Juli 2011
By
cc by wikimedia/ Sansculotte

cc by wikimedia/ Sansculotte

Laut der aktuellen Energiesparverordnung müssen Eigenheimbesitzer bis Ende dieses Jahres ihre Energiestandards erhöhen und an manchen Stellen nachbessern. Ein halbes Jahr hat man dazu noch Zeit, so dass man sich langsam darum kümmern sollte.

Betroffen von diesen möglichen Umbauten und Aufrüstungen sind Immobilienbesitzer, die ihren Altbau nach dem 1. Februar 2002 übernommen haben und auch selbst in ihm wohnen. Dies gilt für Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser. Wer vor dem Stichtag selbst in der Immobilie wohnte, ist nicht betroffen.

Über die geforderten Maßnahmen sollte man sich genau informieren. So müssen beispielsweise Warmwasser- und Heizungsleitungen sowie Armaturen zur Begrenzung der Wärmeabgabe gedämmt werden, wenn diese zugänglich sind und sich in unbeheizten Räumen befinden. Dies könne man auch leicht selbst machen.

Teurer hingegen wird die Dämmung der obersten begehbaren Geschossdecken, wenn das Dach darüber ungedämmt ist. Dies kann nur ein Fachmann erledigen und wäre dann der Fall, wenn beispielsweise ein nichtausgebauter Speicher über dem obersten Wohnraum liegt. Hier kann man die Decke dämmen oder aber auch das Dach selbst. Auch bis Ende des Jahres müssen alle alten Heizungen erneuert werden, die vor dem 1. Oktober 1978 eingebaut wurden.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.