Nachbarschaftsstreit: Lärm als Hauptgrund

30. Mai 2011
By
cc by flickr/ twicepix

cc by flickr/ twicepix

Die meisten von uns haben sich garantiert schon einmal über ihre lauten Nachbarn aufgeregt. Sei es nur, dass er oder sie unbedingt an einem eigentlich friedlichen Sonntag bohren oder saugen muss oder einfach immer wieder die Musik zu laut aufgedreht wird. Eine Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag der „Apotheken Umschau“ zeigt, dass Lärm tatsächlich die häufigste Ursache für Nachbarschaftsstreit ist.

14 Prozent haben sich schon einmal mit ihren Nachbarn aufgrund von lauter Musik oder einem zu lauten Fernseher angelegt. 9 Prozent ärgern sich regelmäßig über unerledigte Gemeinschaftsaufgaben wie Schneeräumen und für 8 Prozent waren die Handwerksarbeiten des Nachbarn Stein des Anstoßes.

So manch einer wünscht sich jedoch ein besseres Verhältnis. 14 Prozent sagten, dass sie mit ihren Nachbarn nicht mehr streiten wollen. Folgen haben die Streitigkeiten übrigens jedoch nur selten. Lediglich 4 Prozent sind schon einmal aufgrund eines Nachbarschaftsstreits umgezogen und nur 2 Prozent gingen vor Gericht.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.