Küche: Töpfe werden wieder bunt

20. Februar 2012
By
cc by wikimedia/ Romary

cc by wikimedia/ Romary

Bis in die 1980er Jahre hinein waren in Deutschland Kochtöpfe meist bunt und stachen mit ihren Mustern sofort ins Auge. Danach wurden sie nach und nach von eher kalt wirkenden Materialien wie Edelstahl verdrängt. Dies soll nun passé sein, zumindest wenn es nach einigen Designern geht.

Immer häufiger kann man beobachten, dass sich Hersteller wieder dem guten-alten Emaille bei Töpfen zuwenden und den Kochutensilien wieder mehr Farbe zugestehen. So gelten bunte Töpfe als einer der Küchen-Trends 2012.

Dabei spielt wie immer der Retro-Trend eine große Rolle. Blümchenmuster findet man ebenso wieder auf Töpfen wie auch moderne Muster und knallige Farben. Hauptsache nicht langweilig! Experten erklären sich diese Tendenz damit, dass die Menschen sich nicht nur nach „alten Werten“ sehnen, sondern die Küche wieder zu einem gemütlicheren Ort machen wollen.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.