Trendfarben für Wohnen und Inneneinrichtung für den Herbst/Winter 2009/2010

30. Oktober 2009
By

Trendfarben Wohnen und Inneneinrichtung HerbstWinter 2010Die Tage werden kürzer und man zieht sich mehr und mehr in die eigenen 4 Wände zurück. Dort sucht man in der kalten Jahreszeit Entspannung und Wärme. Um dieses Ambiente in unser Zuhause zu zaubern, benötigen wir die passenden Farben. Denn Farben wirken durch ihre Schwingungen auf unsere Psyche, unser Wohlbefinden, unseren Alltag.

Genau wie in der Natur und der Mode werden auch bei der Einrichtung im Herbst/Winter die Farben dunkler und gedeckter. Jetzt kommen Erdtöne in allen Facetten ins Spiel: Von Schokobraun bis zu hellem Sandbeige.

Dieses Farbspektrum vermittelt Sicherheit, Geborgenheit und Stabilität. Man verwendet es um die Entspannung, das Wohlbefinden und die Geselligkeit zu steigern. „Deshalb sind dies die optimalen Grundfarben für jedes Wohnzimmer“ sagt die Münchner Farbgestalterin Elke Singler vom Deko-Label trendbilder.de by Sinnea.

Verwendet man ausschließlich diese Farben ohne auflockernde Kontraste zu setzen, fehlt dem Raum Schwung und Dynamik – Die Farben wirken dann bieder und einfallslos.

Deshalb muss man Farbakzente mit Accessoires in den Trendfarben Herbst/Winter 2009/2010 setzten. Das Must-Have schlechthin ist diese Saison Lila. Der Farbton mit der königlichen Aura ist derzeit nicht nur die Lieblingsfarbe der Modeschöpfer. Auch im Wohnbereich wird es nun mystisch. Wer ganz hip ist, schafft sich ein lilafarbenes Designersofa an, wie auf allen bedeutenden Möbelmessen vorgestellt. Wer es etwas dezenter mag verwendet Lila zur Deko: Bilder, Kissen, Decken und Vasen in mysteriösem Lila setzen Farbakzente.

Nicht ganz so dramatisch, aber trotzdem immer noch angesagt sind die Farben Ziegelrot, Brombeer und Orange. Und wer es absolut edel mag, kombiniert dazu Accessoires in dunklen Grüntönen. Das bringt Ruhe und schafft eine wohltuende Atmosphäre. Genau das was wir in der kalten Jahreszeit brauchen.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.