Immobilenkauf Mieten & Vermieten

Wenn Mietraum knappt wird und Preise explodieren

cc by flickr / jinkazamah

Vor allem in Großstädten wie Frankfurt, Berlin, Hamburg, Köln oder München steigt die Nachfrage nach Wohnraum konstant an. Mit ihr sinkt jedoch das Angebot. Dies generiert folglich steigende Priese und ein Platzen der Immobilienblase ist bei weitem noch nicht in Sicht.

Die Nachfrage nach Wohnraum steigt vor allem in den Ballungsräumen sehr stark an, da diese den Menschen ein ausreichendes Arbeitsplatzangebot zum Beispiel bei einem großen Versandshop, oder aber DHL oder Hermes bieten können. Dementsprechend wächst die Bevölkerung in diesen Städten sprunghaft an.

Dabei sind besonders Immobilien in verkehrsgünstigen Lagen, zum Beispiel in der Innenstadt, in der Nähe eines Bahnhofs oder Flughafens interessant. Die Preise in diesen Städten, mit über 500 000 Einwohnern scheinen aktuell zu explodieren. So wurden die Immobilien dort knapp 7 Prozent teurer, welches sich nachhaltig auf die Mietpreise auswirkte. So wurden in 125 Städten die Mieten um 4,25 Prozent bei einer Neu- und bei einer Wiedervermietung um 3,5 Prozent teurer.
Doch nicht nur in den Großstädten an sich, sondern auch in Ihrem Umland stiegen die Preise für Wohneigentum, wenn auch nur um 3,1 Prozent an.

Deutsche Immobilien sind damit aber im europäischen Vergleich immer noch äußerst günstig, was sie grade für ausländische Investoren äußerst interessant machen. Doch nicht nur auf Seiten ausländischer Investoren ist eine Nachfrage nach derartigen Immobilien enorm. Grade die aktuellen niedrigen Zinskonditionen machen es Haushalten mit einem niedrigen Einkommen möglich, derartige Immobilien günstig zu erwerben.

Da die Preise hier trotz eines Anstiegs im Baubereich von 100 000 zusätzlichen Wohneinheiten bei einem zusätzlichen Einwohnerwachstum von 200 000 Menschen durch Zuwanderung weiter ansteigen werden, wird diese Nachfrage auch weiterhin konstant bleiben.
Ein Platzen der Immobilienblase sei laut Experten dabei noch nicht in Sicht, da es sich momentan noch um eine Aufholphase nach Preisabschlägen der Vergangenheit handele.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.