Tag durchsuchen

Wanddekoration

Böden Dekoration

Fliesen gehören nicht unbedingt nur ins Bad

Januar 9, 2012

cc by flickr/ Ivy Dawned

Geschmäcker sind unterschiedlich: Es gibt sowohl Fliesenliebhaber als auch solche, die andere Wand- und Bodenbeläge bevorzugen. Wenig Alternativen gibt es allerdings in Nassbereichen, wie im Badezimmer. Auch in der Küche im Bereich von Herd und Spüle entscheiden sich die meisten für Fliesen als Wandbekleidung. Als Argument wird vorgebracht, sie wären kalt, hätten eine harte Oberfläche und wirken daher ungemütlich. Dass diese leichter zu pflegen sind als ein Holz- oder Teppichboden, wird darum lieber in Kauf genommen. Dabei müssen Fliesen nicht kalt sein. Wenn darunter liegende Räume geheizt sind oder eine Bodenheizung eingebaut ist, sind die Bodentemperaturen nicht niedriger als bei anderen Bodenbelägen. In einzelnen Bereichen, in denen eine weichere Oberfläche gefragt ist, können zusätzliche Teppiche auslegt werden. Für die wachsende Zahl von Allergikern sind Fliesen ohnehin viel angenehmer als Teppichboden.

Optisch gibt es mittlerweile sehr viele Möglichkeiten, die Wohnräume mit Fliesen nach seinem Geschmack zu gestalten. Es gibt Fliesen in unterschiedlichen Größen und mit unzählbaren verschiedenen Farben und Mustern, beispielsweise auch in Holzoptik. Auch beim Material gibt es Unterschiede. Bei der Fliesenauswahl sollte vor allem bei den Bodenfliesen auf die Güteklasse geachtet werden, da diese regelmäßig stärker beansprucht werden als Wandfliesen. Nun kann man Bedenken haben, dass man die Wandfliesen, auf die die Entscheidung gefallen ist, in einigen Jahren nicht mehr dem aktuellen Geschmack entsprechen. Gut zu wissen ist, dass viele Fliesen dann durch Fliesenaufkleber umgestaltet werden können. Das Angebot geht dabei von unifarbenen bis zu solchen Aufklebern mit Motivdruck. Mit ein bisschen Geschick können sie auch selbst auf die alten Fliesen aufgebracht werden. So können auch Bäder in Mietwohnungen individuell gestaltet werden, da das Dekor beim Auszug relativ leicht wieder abgelöst werden kann.

Wie vieles andere können Fliesen inzwischen auch im Internet bequem von zu Hause ausgewählt und im Versandhaus bestellt werden. Eine Anlieferung nach Hause ist möglich.

Dekoration Mieten & Vermieten

Die eigenen vier Wände dekorieren

Januar 1, 2012

Wandtattoo - flickr.com/Linus Egger

Zum Jahresende entsteht oft der Wunsch danach, etwas Neues anzufangen. Als erstes fällt einem da das eigene Zuhause ein. Was könnte man im neuen Jahr verändern? In den meisten Wohnungen herrscht an den Wänden ein Putz vom Gipser vor, der in neutraler weißer Farbe gestrichen wurde. Wie kann man sich von diesem Einheitslook absetzen?

Gerade in dem Bereich der Wohnung, wo die meiste Freizeit verbracht wird, bieten sich die Wandtattoos Wohnzimmer an. Mit einem Wandtattoo hat man eine schnelle und einfache Möglichkeit, die Wohnung zu verändern, ohne dass man die ganze Wohnung komplett neu anstreichen muss. Heute geht der Trend sowieso zu verschiedenen Farben in den einzelnen Räumen. Natürlich sollten die einzelnen Farben miteinander harmonieren und auch zur Einrichtung passen. Am besten nimmt man sich im Baumarkt einen Farbfächer mit den angebotenen Wandfarben mit nach Haue und probiert dort in Ruhe aus. 

Der Baumarkt bietet darüber hinaus Schablonen für Wandbordüren an. In Einrichtungsmagazinen kann man sich Anregungen für die Neugestaltung der Wohnung holen. Gerade die viele freie Zeit zwischen den Tagen bietet sich dafür an. Nachdem man diverse Weihnachtsfeiern und Weihnachtsessen in der Verwandtschaft hinter sich gebracht hat, bietet sich der Beginn des neuen Jahres zur Renovierung an. Außerdem hat die ganze Familie frei und langweilt sich. Über eine neue Gestaltung freut sich jedes Familienmitglied und wird begeistert bei der Umgestaltung mithelfen. Schließlich artet dies nicht in Schwerstarbeit aus und bei der Auswahl der Wandtattoo wird die Kreativität angesprochen. Soll es ein poetischer Spruch in weiß oder schwarz auf einer farbigen Wandfläche sein? Oder lieber ein Motiv von Südsee auf weißem Grund? Bei der Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Dekoration

Ein Trend kommt zurück – Das Poster

Dezember 15, 2011

Fotoposter

Fotoposter

Poster lagen vor einigen Jahren voll im Trend, besonders beliebt waren Poster bei Teenies, kaum eine Wand die nicht mit einem Poster eines Stars geschmückt war, nun kommt dieser Trend zurück, diesmal allerdings als Fotoposter mit eigenem Motiv.

Schon immer waren und sind Bilder sehr beliebt, zum anderen geben diese tolle Erinnerungen wieder, zum anderen dienen sie der Dekoration, beispielsweise im Bilderrahmen an der Wand oder auf dem Schrank. Im „ Normalfall“ sind Fotos jedoch relativ klein, fallen kaum ins Auge, ganz anders die Fotoposter, hiermit lassen sich ganze Wände verschönern, ein Blickfang für Bewohner und Besucher.

Fotoposter mit eigenem Motiv sind etwas ganz besonderes, lassen die Wohnungsgestaltung sehr persönlich werden, es handelt es sich hierbei um ganz „normale“ Poster, wie sie jeder kennt, nur dass hierbei ein ganz eigenes Motiv aufgedruckt ist. Ob ein Fotoposter mit dem Baby, dem Ehegatten, dem Hund, dem Kind, vom letzten Urlaub oder ein Poster mit der ganzen Familie, alles ist möglich, erlaubt ist was gefällt.

Das Poster, ein Trend der längst vergessen schien, setzt sich wieder durch, nur diesmal ziert kein Star die Wände, sondern ein Motiv, welches Erinnerungen weckt, aus vielleicht längst vergangenen Tagen. Nicht nur für die eigenen vier Wände sind Fotoposter mit eigenem Motiv sehr interessant, sie eignen sich auch hervorragend als tolle Geschenkidee für jedermann. Ein Fotoposter mit eigenem Motiv als Geschenk kommt sicherlich immer gut an, denn hierbei handelt es sich um ein ganz persönliches Geschenk, welches beim Betrachten immer wieder schöne Erinnerungen wecken wird.

Fotoposter mit eigenem Motiv sind kinderleicht im Internet zu bestellen, hierfür bedarf es keinerlei Vorkenntnisse, nur ein paar schöne Digitalfotos mit der richtigen Auflösung, die dafür sorgt, dass man die Bilder auf die sehr große Größe als neues Poster bringen kann.