Tag durchsuchen

Matratze

Dekoration Einrichten

Designerbetten – der Trend zum Luxusschlafzimmer

Juni 21, 2012

cc by flickr/ wood_bed_1_full

Beim Kauf einer neuen Inneneinrichtung müssen sich die Kunden auch Gedanken um Räume wie das Schlafzimmer machen. In diesem Zimmer halten sich die meisten Personen nicht nur zur Nacht auf, sondern versuchen auch zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass beim Kauf von einem Bett auf alle relevanten Details geachtet wird und die Kunden auch die Angebote nutzen, welche in den Geschäften vor Ort und online zu Verfügung stehen.

Sehr beliebt sind auch die modernen Designerbetten, welche sich einer steigenden Nachfrage erfreuen. Die entsprechenden Markenunternehmen legen großen Wert auf ein Design, mit welchen sie sich von der Masse abheben können und zudem orientiert man sich in der Branche auch vermehrt an anderen Ländern. So finden sich unter anderem Betten im ganz klassischen amerikanischen Stil. Diese überzeugen durch die weiche Liegefläche und wirken in einem großen Raum sehr imposant. Dieser Trend gilt auch für Vintage Möbel, bei welchen Alt und Neu miteinander verbunden werden. Hier finden sich wieder Elemente wie Gestelle aus Eisen und Betthimmel.

Die Designerbetten überzeugen mit Qualität und Design und beim Kauf über das Internet können Kunden auch einen Onlineshop aufsuchen um die entsprechenden Produkte als Ergänzung zu kaufen. Auch die neue Bettwäsche und die Laken sollten zu der gewünschten Stilrichtung passen, damit sich ein einheitliches Bild ergibt und man sich an diesem Stil orientieren kann. Bei offenen Fragen können Kunden sich auch beraten lassen und umgehen so ohne viel Aufwand einen Fehlkauf. Mitunter finden sich so auch echte Unikate und Betten, welche nach den eigenen Wünschen hergestellt werden können.

Mieten & Vermieten Möbel

Richtig gut schlafen

April 22, 2012

cc by prowellwoodworks.com

Das kann man nur, wenn man der Welt den Rücken zu kehren kann, die Schlafzimmertür einfach ins Schloss fällt und man in aller Ruhe bequem und komfortabel entspannt. Die Basis dafür ist das Bett mit passenden Rahmen und Matratze. Bei dem Einkauf von Betten stellen sich viele die Frage, welches Material ist das Beste: Holz, Metall oder doch lieber Kunststoff?
Bei der Suche nach dem Optimum entscheiden sich immer mehr für Betten mit Holzrahmen. Auf internatonalen Möbelmessen sieht man innovative und ungewöhnliche Ideen für Schlafzimmereinrichtungen. Als Lieblingsmaterial wird Holz aus europäischen Wäldern verarbeitet. Neben modernem Design und bezahlbare Qualitätsstandards setzt die Möbelbranche auf formschöne, nachhaltig produzierte und zertifizierte Öko-Möbel. Das verspricht gesunden Schlaf ohne schlechtes Gewissen. Denn diese Möbel sind garantiert ohne Schadstoffe und können später problemlos entsorgt und recycelt werden.

Doch bis dahin kann es einige Jahrzehnte dauern. Betten mit Holzrahmen sind nicht nur im Trend. Sie überzeugen durch solide Verarbeitung und Langlebigkeit, an der sich Generationen noch erfreuen. Man besinnt sich schlichter Formen und lenkt den Blick auf das schön gemaserte Holz. Da in Schlafzimmern notorischer Platzmangel herrscht, wird das Bett als zusätzlicher Stauraum entdeckt. Versteckte, herausziehbare Regalelemente für Bücher und Accessoires. Ganz neu sind Blumenkästen am Bett.
Viele Schlafexperten experimentieren mit Hightechmaterialien, um sich dann doch wieder auf bewährte Holzkonstruktionen zu besinnen. Das Bett mit Holzrahmen und individuell verstellbarem Lattenrost geben jedem Schläfer halt, stützen und federn sanft ab. Wichtig für den erholsamen Schlaf ist nur noch die Matratze mit dem perfekten Härtegrad. Man kann zum Schluss feststellen, aus Holzklasse-Betten wurden Komfort-Betten.

Dekoration Schlafzimmer

Schlafzimmer Gestalten: Richtige Matratzen und passenden Lattenrost wählen

April 10, 2012

Bett im Hyatt Regency Birmingham - flickr/ UggBoy♥UggGirl

Zum Wohnung Einrichten gehört selbstverständlich auch das Schlafzimmer ansprechend zu gestalten und die eigenen Ideen einzubringen. Doch neben der perfekten Auswahl für das Schlafzimmer im Hinblick auf die Möbel sollte das Augenmerk auch auf die Wahl der richtigen Matratzen und den passenden Lattenrost gerichtet werden, um einen wohltuenden und entspannenden Schlaf genießen zu können. Um das Problem zu vermeiden, schlecht oder gar überhaupt nicht schlafen zu können, ist unter anderem die Qualität und der Härtegrad von Matratzen wichtig. Generell gilt dabei in der Regel, dass Menschen mit höherem Gewicht eine festere Matratze und damit einen höheren Härtegrad zum optimalen und gesunden Schlaf benötigen und diejenigen mit leichterem Gewicht, Kinder sowie auch ältere Menschen mit einer weicheren Matratze besser beraten sind.

Welche Matratze ergänzt die Schlafzimmermöbel für einen gesunden Schlaf?
Die Auswahl an Matratzen in den Fachmärkten, Supermärkten, Discountern und auch online ist enorm. Doch welche Matratze sollte gewählt werden, um Unbequemlichkeiten und falsches Liegen auszuschließen, die häufig eine der Ursache darstellen, wenn Menschen nicht oder nur schlecht schlafen können. Um tatsächlich die optimale Wahl der Matratzen beim Schlafzimmer gestalten und für die neuen Möbel zu finden ist es empfehlenswert, sich entsprechend beraten zu lassen, denn als Laie ist es eher schwer festzustellen, ob nun eine Kaltschaummatratze, Federkernmatratze, Taschenfederkernmatratze, Visco-Matratze oder Latexmatratze für die eigenen Bedürfnisse die optimale Lösung darstellt.

Bequemes Liegen und gesunder Schlaf: Matratzen und Lattenrost spielen eine wichtige Rolle
Neben den richtigen Matratzen für das Bett spielt auch der perfekte Lattenrost eine wichtige Rolle, damit der Schlaf tatsächlich erholsam und wohltuend ist und die tollen Schlafzimmer Ideen beim Gestalten und der Auswahl der Möbel nicht durch Schlafprobleme getrübt werden. Für einen Lattenrost mit hoher Qualität gilt beispielsweise in der Regel, dass die Federleisten schmal sein und eng aneinander liegen sollten, dadurch werden die Matratzen durch den Lattenrost perfekt abgestützt. Wer sich im Hinblick auf den Härtegrad und die Qualität der Matratzen und den dazu passenden Lattenrost umfassend beraten lässt, kann nach der Realisierung der Schlafzimmer Ideen in der Regel einen gesunden Schlaf mit hohem Erholungsfaktor genießen.

Mieten & Vermieten Möbel

Hüftschmerzen: Vorbeugung und Unterstützung bei ärztlichen Maßnahmen

April 1, 2012

Regelmäßiger Sport hilft Schmerzen vorzubeugen - flickr/ Randy Le'Moine Photography

Das Hüftgelenk spielt eine zentrale Rolle im gesamten Knochengerüst. Die Beweglichkeit des Körpers und Knochenapparates ist vom Zustand der Hüftgelenke abhängig. Liegt eine Hüftgelenkerkrankung vor, kommt es oftmals zu Hüftschmerzen, welche sich nicht nur lästig anfühlen, sondern weitreichende Folgen auf die orthopädische Körperkonstitution haben können. Ein Nachlassen der Beweglichkeit hat auf viele Lebensbereiche negativen Einfluss. Es ist daher sehr wichtig, die Hüften gesund zu erhalten und alles zu tun, was zur Vorbeugung von Hüftschmerzen geeignet sein kann.

Krankengymnastik, Sport, gesunde Ernährung und Gewichtsreduktion – damit ist schon ein guter Anfang gemacht, um etwas für die Hüftgelenke zu tun. Oftmals wird aber vergessen, dass auch die alltäglichen Rahmenbedingungen in der Wohnung kritisch begutachtet werden sollten, am besten, noch bevor die Gelenksteife in der Hüfte so zugenommen hat, dass die Beine nicht mehr gut übereinandergeschlagen werden können oder die Hüftgelenke schmerzen. Ein gutes Beispiel für die Gestaltung einer optimalen Wohnsituation zur Vorsorge für Gelenkerkrankungen ist die Wahl der Matratze. Wer nachts nicht gut liegt, weil die Matratze nicht dort nachgibt und sich dem Körper anpasst, wo sie soll, muss sich nicht wundern, wenn eine derart schlechte Schafposition mit der Zeit zu Hüftschmerzen führt.

Der Weg zum Arzt sollte bei Hüftschmerzen immer erfolgen. Allerdings nützen alle getroffenen Maßnahmen nichts, wenn die häusliche Wohnsituation nicht überprüft und angepasst wird. Die Faktoren, welche zur Belastung für Gelenke und Halteapparat geworden sind, sollten unbedingt ausgeschaltet werden, um eine Wiederholung oder gar eine Verschlimmerung zu vermeiden. Am besten ist eine Kombination zwischen ärztlich verordneten Maßnahmen und einer Verbesserung der Liegefläche. Auch Stühle und Sessel sollten daraufhin überprüft werden, ob man darauf auch wirklich gut sitzen kann. Dabei spielt die Bequemlichkeit nur eine untergeordnete Rolle, die Hauptsache ist, dass beim Sitzen das Becken in der richtigen Position gehalten werden kann.

Weitere Informationen zu Hüftschmerzen finden Sie hier: http://www.fid-gesundheitswissen.de/orthopaedie/hueftschmerzen/
Informieren Sie sich über Hüftschmerzen, damit Sie besser vorsorgen können.

Haustiere

Optimal gebettet: Matratzen für Tiere

Januar 4, 2012

Die Tage des Bettenteilens sind gezählt - flickr.com/Günter Hentschel

Es ist ein Gerücht, dass alle Hunde bei Frauchen im Bett schlafen. Es ist auch nicht wahr, dass alle Stubentiger den Fußraum der Schlafkoje beanspruchen. Das wird vehement bestritten. Warum eigentlich? Ist es den Besitzern peinlich, dass sie nur einen Bruchteil ihres Bettes selbst nutzen können? Wenn man sich im Schlaf umdreht und die nasse Sabberschnauze einer französischen Bulldogge einem seinen Schnarchatem ins Gesicht bläst – das kann nicht wirklich erstrebenswert sein. Oder wie oft will man noch erklären, die vom Kater zerkratzten Waden stammen von einem Sexunfall? Das glaubt kein Mensch! Die Halter wissen es wahrscheinlich nicht: Es gibt phantastische Betten und Matratzen für ihre Tiere!

Multifunktions-Federkern Matratzen, 7 Zonen Kaltschaum, medizinische Wunderbetten, Wasserbett Matratzen – für den Menschen werden die Bettunterlagen immer ausgeklügelter. Für Tiere gibt es Matratzeneinlagen für ein Körbchen – fertig. Oder Körbchen ganz aus schaumgefüttertem Stoff. Das Wichtigste bei Matratzen für Tiere ist, dass sie pflegeleicht, robust und leicht zu reinigen sind. Preiswert sollten Matratzen für Tiere auch sein, denn wenn der Pudel schon nicht an unseren Schuhen kauen darf – an seiner Matratze tut er das ganz bestimmt. Eine Katze wetzt ihre Krallen bekanntermaßen am liebsten am Sofa. Warum also sollte sie das nicht an ihrem eigenen Sofa machen? Spätestens, wenn der Hund die weißen Flocken seiner Matratzenfüllung in der ganzen Wohnung verteilt hat, muss eine neue Matratze her.

Matratzen für Tiere, Schlaf-, Katzen- und Hundekörbchen gibt es in jedem Versandhandel und im Zoofachgeschäft in verschiedenen Größen und Preisklassen. Die Matratze muss der Körpergröße des Tieres angepasst werden. Sie darf nicht zu klein sein, sonst wird es unbequem. Zu groß ist auch nicht gut – darin fühlen sich Hund oder Katze verloren und kommen doch wieder ins Bett gekrochen. Kämpfen Sie und kaufen Sie Ihrem Tier endlich eine eigene passende Matratze – für einen gesunden, erholsamen Schlaf, ohne Tierhaare in den Augen und auf der Haut!

Möbel Schlafzimmer

Die Federkernmatratze – Wie schneidet sie im Vergleich mit anderen Matratzen ab?

Juli 17, 2011

Federkernmatratze

Federkernmatratze

Das Innenleben einer Federkernmatratze besteht aus stabilen und beweglichen Stahlfedern. Material und Verarbeitung sind Qualitätsmerkmale und bestimmen Komfort und Preis.
Galt die Federkernmatratze früher als uneingeschränkter Favorit, erhielt sie bereits vor Jahren ernst zunehmende Konkurrenz. Neben Wollmatratzen mit Schurwolle-Füllung, Naturmatratzen gefüllt mit Rosshaar, Baumwolle, Kokos, Schurwolle, Torf oder Stroh, Kaltschaummatratzen und Latexmatratzen gibt es heute noch wassergefüllte und viskoelastische Matratzen.

• Raumklima
Die Federkernmatratze bleibt kalt – für einige ein Problem beim Temperaturhaushalt. Sie punktet bei Schläfern, die viel schwitzen. Die entstandene Feuchtigkeit wird mühelos wieder an die Umgebung abgegeben und Schimmelbildung so vorgebeugt. Achten Sie beim Kauf von Latexmatratzen auf eine perforierte Innenschicht, sonst ist keine ausreichende Feuchtigkeitsregulation gegeben. Wer zum frieren neigt, sollte über den Kauf einer Latexmatratze mit Schurwoll-Auflage nachdenken. Bei modernen viskoelastischen Matratzen ist der Feuchtigkeitshaushalt nur eingeschränkt möglich. Naturmatratzen neigen zu Kuhlenbildung, unterliegen einem hohen Verschleiß und sind anfällig für Geruchsbildung, Milbenbefall und Schimmel.

• Punktelastizität und Schlafkomfort
Mangelnde Punktelastizität zeigt sich bei den einfachen Modellen wie Bonnell- und Endlosfederkern-Matratzen. Schulter und Becken werden nicht optimal unterstützt. Über unterschiedlich eingearbeitete Zonen bei modernen Varianten wie Taschenfederkern-Matratzen werden verschiedene Einsinktiefen jedoch möglich. Dringen allerdings Metallfedern durch die Auflage, leidet naturgemäß der Liegekomfort. Anfangs- und Endspitzen aller Federkernmatratzen wirken wie Antennen, Kritiker sehen das als Auslöser für Elektrosmog. Das in der Matratze eingearbeitete Metall kann das körpereigene Magnetfeld zudem negativ beeinflussen Schlafstörungen auslösen.
Die geräuscharmen Latexmatratzen erweisen sich im Hinblick auf die optimale Punktelastizität als äußerst flexibel. Aber auch die Schaumstoff- oder auch Kaltschaummatratzen steht dem in nichts nach. Ihre hervorragende Punktelastizität lässt sich den jeweiligen Körperformen mühelos anpassen. Die viskoelastische Matratze verwendet als Newcomer ein neues Verfahren. An den erwärmten Stellen sinkt die nahezu milbenresistente Matratze völlig geräuschlos ein, Punktelastizität ist so in sehr hohem Maß vorhanden.

• Preis
Der Preis für ein einfaches Federkern-Modell ist moderat, Taschenfederkern- und Tonnentaschenfederkern-Matratzen sind teurer, allerdings auch eindeutig besser. Vor dem hohen Preis einer modernen viskoelastischen Matratze schreckt möglicherweise mancher Kaufinteressent zurück.

• Haltbarkeit
Federkernmatratzen sind langlebig, die Metallkonstruktion behält viele Jahre ihre ursprüngliche Form. Aber auch an einer Schaumstoff- bzw. Kaltschaummatratze werden Sie viele Jahre Freude haben.

Dekoration Einrichten Schlafzimmer

Die Kaltschaummatratze – Wie schneidet sie im Vergleich mit anderen Matratzen ab?

Juli 16, 2011

Kaltschaummatratze

Kaltschaummatratze

Kaltschaummatratzen waren lange Zeit als Billigware verschrien. Nachdem die Matratze stetig weiterentwickelt wurde gilt sie heute allerdings als besonders langlebig und ist auch als orthopädische Matratze anerkannt. Auch ein Knicken beim Transportieren mindert die Qualität, oder die Funktionsweise nicht.

Die Kaltschaummatratze besteht aus 2 chemischen Grundstoffen, die durch Erhitzung einen Schaum entwickeln, der bei sinkender Temperatur aushärtet. Daher auch der Name „Kalt“schaummatratze.

Meist besteht eine solche Matratze aus 3-7 Zonen.
Sie bietet dem Liegenden eine punktuelle Unterstützung der Wirbelsäule und schneidet hiermit im Vergleich zu beispielsweise einer herkömmlichen Federkernmatratze besser ab, da diese den ganzen Rücken und somit eine große Fläche stützen muss. Die Kaltschaummatratze mit 7 Zonen hat jeweils eine Zone für Kopf, Gesäß, Füße, usw. und kann so jeden Bereich des Körpers sehr gut stützen, wodurch auch ein hoher Komfort und eine optimale Druckverteilung entstehen.

Auch geräuschtechnisch hat die Kaltschaum – Matratze der Federkernmatratze etwas voraus, denn sie ist absolut geräuschlos bei Drehungen, oder anderen Bewegungen während des Schlafes.
Sie zeichnet sich außerdem für ein besonders gutes Rückstellverhalten aus, das heißt, dass sie bei Bewegungen des Schlafenden schnell wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehrt, sodass keine sogenannten „Liegekuhlen“entstehen.

Besonders geeignet ist eine solche Matratze für Leute, die unter Rückenschmerzen leiden. Denn diese werden sehr häufig durch falsche Matratzen, oder falsche Liegepositionen hervorgerufen. Aber auch wer keine Rückenbeschwerden hat tut seiner Wirbelsäule so auf Dauer etwas Gutes.
Auch für Allergiker ist die Matratze besonders geeignet, da bei dieser Matratze ein Milbenbefall leicht verhindert werden kann.

Zu Beginn der Nutzung ist meist ein stechender Geruch vernehmbar, der aber nach einigen Nächten vollständig verschwindet.

Da aus gesundheitlichen Gründen bei der Herstellung keine feuerhemmenden Zusatzstoffe eingesetzt werden, besteht ohne einen schwer entflammbaren Überzug ein leichtes Brandrisiko. Diese fehlenden Zusätze machen die Matratze aber andererseits besonders umweltfreundlich.

Hauptqualitätsmerkmal, auf das man beim Kauf achten sollte ist das Raumgewicht. Je höher das Raumgewicht, desto höher ist auch die Qualität der Matratze.
Unter Raumgewicht versteht man das Gewicht eines Kubikmeters Schaumstoff vor der Verarbeitung.

Die Matratze ist in verschiedenen Höhen und Härtegraden erhältlich.

Hausbau Möbel & Dekoration

Die Wahl des richtigen Lattenrosts – Worauf muss man beim Kauf achten?

Juli 14, 2011

Lattenrost

Lattenrost

Ein gesunder erholsamer Schlaf ist eine der Grundlagen für das körperliche Wohlbefinden und den Erhalt der Leistungsfähigkeit im Alltag.
Beim Kauf eines neuen Bettes sollte nicht nur auf das Design und die komfortable Matratze geachtet werden. Auch der Auswahl des geeigneten, den persönlichen Bedürfnissen entsprechenden, Lattenrosts sollte Beachtung geschenkt werden. Denn dieser trägt in nicht unerheblichem Maße zur Erzielung des optimalen Schlafkomforts bei. Bestanden früher die Unterkonstruktionen für die Auflage der Matratzen aus einem einfachen, flachen Holzrahmen, der mit Brettern oder Stahlfedern versehen war, sind die heutigen Lattenroste wesentlich komfortabler.

Am gebräuchlichsten sind Lattenroste mit Federleisten aus nach oben gewölbtem Schichtholz. Wobei man bei der Auswahl Harthölzer wie Buche, wegen der langen Lebensdauer bevorzugen sollte. Auch die Breite und der Abstand der Federleisten zueinander haben Einfluss auf das bequeme Liegevergnügen. Schmale Federleisten mit geringem Abstand versprechen den größten Komfort. Die Aufhängung der einzelnen Latten erfolgt an elastischen Trägern. Wegen der hohen Beanspruchung sind Trägerelemente aus Kautschuk zu empfehlen.

Eine andere Möglichkeit ist die direkte Lagerung der Federleisten auf oder in den Seitenhölzern des Rahmens. Durch das arbeitende Holz kann es hier zu Quietschgeräuschen kommen, die den Schlaf beeinträchtigen.
Weiterhin sind Mehrzonen Lattenroste auf dem Markt, bei denen die Liegefläche in Liegezonen mit unterschiedlichern Härten eingeteilt ist. Je nach Belastung kann im Hüftbereich eine Verstärkung und im Schulterbereich eine Verringerung der Härte für die optimale Körperanpassung individuell eingestellt werden.

All diese Lattenroste verfügen über eine praktische, mechanische oder auch elektrische stufenlose Höhenverstellung des Kopf- und Fußbereiches. Damit kann die gewünschte Schlafposition problemlos eingestellt werden.
Auch Lamellenroste sind eine geeignete Alternative zu den herkömmlichen Lattenrosten. Sie besitzen keinen eigenen Rahmen, bestehen dafür aus einzelnen Elementen. Jedes Element besteht aus zwei Kautschukquadern in die eine Holzlamelle beidseitig eingelagert ist. Die Anzahl der Elemente und der Abstand der Elemente zueinander kann individuell bestimmt werden. Die Lamellen bestehen vorwiegend aus flexiblem Eschenholz. Durch den Austausch einzelner Elemente kann man die gewünschte Härte regulieren. Hierbei handelt es sich um ein besonders flexibles System, hat aber den Nachteil das diese Roste nicht Höhenverstellbar sind. Für einen Transport können sie einfach aufgerollt werden.

Weiterhin werden modular aufgebaute Bettrahmen, sogenannte Tellerrahmen, angeboten. Sie sind mit drehpunktgelagerten Tellern ausgestattet, die sich der Körperform und der Schlafbewegung individuell anpassen. Auf Grund der Konstruktion sind sie im Lagerbereich störanfällig und ziemlich teuer.

Mieten & Vermieten Möbel

Wasserbetten – Was gibt es beim Kauf zu beachten und für wen ist das geeignet oder eher nicht geeignet?

Juli 9, 2011

Wasserbetten

Wasserbetten

Wie man sich bettet, so schläft man. Das gilt auch bei Wasserbetten.

Bevor man sich für dieses Schlafsystem entscheidet, sollten einige Dinge vor dem Kauf beachtet werden. Vor einem Kauf lohnt es sich, gewissenhaft Informationen über Wasserbetten und deren Händler aus der Umgebung einzuholen. Denn auch bei Wasserbetten gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual und bei Schnellschüssen das Nachsehen.

Aus eigenem Interesse empfiehlt es sich einen Händler seines Vertrauens vor Ort aufsuchen. Bereits bei einem Beratungsgespräch klärt sich, ob Wasserbetten dem erwartenden Liegekomfort entsprechen und geben aufschlussreich Hinweise, wie fachkundig und seriös das Unternehmen arbeitet. Weitere Entscheidungskriterien sind umfassende Servicedienstleistungen. Bei Erstmontagen empfiehlt es sich, den Aufbau und deren Einstellung vom Experten ausführen oder überprüfen zu lassen, bevor eine Matratze mit Wasser gefüllt wird.

Die Garantie, inklusive Umtausch- und Rückgaberecht, wäre dabei ebenfalls zu erfragen. Dabei helfen längere Garantiezeiten gegen Undichtigkeiten bei feuchten Überraschungen. Preise der Wasserbetten geben nicht immer Anhalt über die Qualität. Hilfreich können jedoch zertifizierte Prüfzeichen für Entscheidungen sein. Sie geben Auskunft über die qualitative Materialzusammensetzung und deren Verarbeitung. Bevorzugt und empfohlen werden anerkannte Markenartikel. Hier geht es nicht um Profit, sondern um Kundenzufriedenheit und um den guten Ruf der Wasserbettenhersteller.

Das hat den Vorteil, dass sich bessere Garantie- und Schadensersatzbedingungen ergeben. Der Hersteller lässt sich diese allerdings auch gern bezahlen. Ebenso wichtig ist zu wissen, dass die Zubehörartikel im gesamten Lieferauftrag vorhanden sind. Wer möchte kann Wasserbetten auch über das Internet im Versandhandel erwerben. Dabei sollte besonders auf Geschäfts- und Garantiebedingungen geachtet werden.

Vorteile eines Wasserbettes besitzen gesundheitsorientierte Eigenschaften. So werden Schlafstörungen durch einen erholsamen und entspannten Schlaf abgelöst. Prophylaktisch beugen wassergefüllte Matratzen Rückenschmerzen vor. Besonders durch die Entlastung der Wirbelsäule werden Bandscheiben über Nacht geschont. Eine Erhöhung der Beine bewirkt bei Personen mit Kreislaufproblemen eine Unterstützung des Kreislaufes.
Integrierte Heizkörper schaffen bei allen rheumatischen Erkrankungen, wie der Arthrose oder Gicht, eine Linderung. Bei medizinischer Notwendigkeit der Oberkörperhochlagerung ist das Wasserbett jedoch nicht geeignet, da die Matratze nicht verformt werden kann.

Bei dieser Art von Schlafsystem sind Strom- und Instandhaltungskosten anzumerken. Auch der zeitlich, pflegerische Aspekt sollte bedacht werden, um Algenwuchs zu vermeiden und eine längere Lebenserwartung zu erreichen.

Möbel

Der „Huggy Armchair“ von Lago

Januar 15, 2010

Besonders in kleinen Wohnungen hat man meist nicht den Platz Dinge wie ein Gästebett oder ähnliches unterzubringen. Da müssen die armen Freunde dann meist auf einer kleinen Couch oder der Isomatte nächtigen. Wir haben uns mal nach praktischen und gleichzeitig stylishen Ideen umgesehen und sind dabei auf den „Huggy Armchair“ von Lago gestoßen.

Dieses praktische Design-Möbel ist Tisch, Hocker, Sessel und Matratze in einem, nimmt keinen Platz weg und sieht dabei noch verdammt gut aus.

Die Matratze wird einfach zusammen mit dem „Hocker“ in die untere Haltung eingerollt und ist so ein extrem bequemes Sitzmöbel, baut man alles auseinander kommen die oben erwähnten Dinge zum Vorschein.

Eine tolle Idee, nicht ganz billig, aber dafür oho. Seht selbst (ich weiß, Galilieo… Aber zur Verdeutlichung ist es ganz gut… 😉 ):