Tag durchsuchen

Liegefläche

Mieten & Vermieten Möbel

Hüftschmerzen: Vorbeugung und Unterstützung bei ärztlichen Maßnahmen

April 1, 2012

Regelmäßiger Sport hilft Schmerzen vorzubeugen - flickr/ Randy Le'Moine Photography

Das Hüftgelenk spielt eine zentrale Rolle im gesamten Knochengerüst. Die Beweglichkeit des Körpers und Knochenapparates ist vom Zustand der Hüftgelenke abhängig. Liegt eine Hüftgelenkerkrankung vor, kommt es oftmals zu Hüftschmerzen, welche sich nicht nur lästig anfühlen, sondern weitreichende Folgen auf die orthopädische Körperkonstitution haben können. Ein Nachlassen der Beweglichkeit hat auf viele Lebensbereiche negativen Einfluss. Es ist daher sehr wichtig, die Hüften gesund zu erhalten und alles zu tun, was zur Vorbeugung von Hüftschmerzen geeignet sein kann.

Krankengymnastik, Sport, gesunde Ernährung und Gewichtsreduktion – damit ist schon ein guter Anfang gemacht, um etwas für die Hüftgelenke zu tun. Oftmals wird aber vergessen, dass auch die alltäglichen Rahmenbedingungen in der Wohnung kritisch begutachtet werden sollten, am besten, noch bevor die Gelenksteife in der Hüfte so zugenommen hat, dass die Beine nicht mehr gut übereinandergeschlagen werden können oder die Hüftgelenke schmerzen. Ein gutes Beispiel für die Gestaltung einer optimalen Wohnsituation zur Vorsorge für Gelenkerkrankungen ist die Wahl der Matratze. Wer nachts nicht gut liegt, weil die Matratze nicht dort nachgibt und sich dem Körper anpasst, wo sie soll, muss sich nicht wundern, wenn eine derart schlechte Schafposition mit der Zeit zu Hüftschmerzen führt.

Der Weg zum Arzt sollte bei Hüftschmerzen immer erfolgen. Allerdings nützen alle getroffenen Maßnahmen nichts, wenn die häusliche Wohnsituation nicht überprüft und angepasst wird. Die Faktoren, welche zur Belastung für Gelenke und Halteapparat geworden sind, sollten unbedingt ausgeschaltet werden, um eine Wiederholung oder gar eine Verschlimmerung zu vermeiden. Am besten ist eine Kombination zwischen ärztlich verordneten Maßnahmen und einer Verbesserung der Liegefläche. Auch Stühle und Sessel sollten daraufhin überprüft werden, ob man darauf auch wirklich gut sitzen kann. Dabei spielt die Bequemlichkeit nur eine untergeordnete Rolle, die Hauptsache ist, dass beim Sitzen das Becken in der richtigen Position gehalten werden kann.

Weitere Informationen zu Hüftschmerzen finden Sie hier: http://www.fid-gesundheitswissen.de/orthopaedie/hueftschmerzen/
Informieren Sie sich über Hüftschmerzen, damit Sie besser vorsorgen können.

Immobilienkauf Mieten & Vermieten

Alternatives Wohnen: Ein Hausboot

März 23, 2012

cc by flickr/AlishaV

In vielen Großstädten wird der Wohnraum immer knapper. Dies führt dazu, dass die Mietpreise erheblich steigen. Da sind Alternativen gefragt. In einigen Städten, wie beispielsweise Hamburg oder Bremen, wird immer häufiger ein Hausboot als eine attraktive Variante des Lebens betrachtet. Diese auf einem schwimmenden Untergrund errichteten Häuser bieten denselben Komfort einer normalen Wohnung, nur dass sie direkt auf dem Wasser schwimmen und nicht auf Land gebaut sind.

Die Alternative Wasser als „Baugrundstück“
Das Wasser als „Baugrundstück“ immer beliebter wird, ist vor allem der Wohnungsknappheit auf dem Festland zurück zu führen. Allerdings bietet ein Hausboot auch eine alternative Lebensweise, welche nur wenige führen wollen. Grundsätzlich ist ein schwimmendes Haus kein Boot im eigentlichen Sinn. Ein Hausboot hat keinen eigenen Antrieb und ist nicht mit einem Bootsrumpf ausgestattet. Es ist ein Haus auf einem schwimmenden Ponton, welcher sich nur mit Hilfe eines Schleppers bewegen kann. Allerdings ist die Erschließung des Wassers als Wohnraum ein zäher Prozess. Es existieren nur wenige Richtlinien, wie mit Hausbooten verfahren werden sollten. Dies führt dazu, dass eine Genehmigung von dem Behörden für solch ein schwimmendes Heim sehr lange dauern kann. Auch ist das Wassergrundstück meisten nur gepachtet und nicht Eigentum von jeweiligen Besitzer des Hausbootes. Dies kann zu Problemen führen, wenn der Nutzungsvertrag für eine Liegefläche nicht verlängert wird.

Leben auf dem Wasser ist eine neuartige Erfahrung
Neben den Schwierigkeiten seitens der Behörden bietet das Leben auf dem Wasser allerdings viele reizvolle Aspekte. Da es zurzeit nur wenige Besitzer eines solchen Hauses auf dem Wasser gibt, ist dies eine einzigartige Lebensweise, auf die man mit Stolz blicken kann. Nicht jeder kann von sich behaupten, frühmorgens beim Aufstehen und abends beim Schlafengehen das sanfte Wiegen der Wellen zu spüren. Auch braucht man sich mit einem Hausboot nicht auf ein bestimmtes Grundstück für den Rest seines Lebens festlegen. Es ist durchaus möglich den Standort zu wechseln. Dies bietet eine Flexibilität, welche mit einem Massivhaus auf dem Land nicht möglich ist.

Das Leben mit dem besonderem Flair
Wer den Anspruch hat, ein außergewöhnliches Leben zu führen und sich nicht ewig an einem Standort festsetzen möchte, dem bietet der Kauf eines Hausbootes eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen Immobilien. Nicht nur das besondere maritime Flair, sondern auch die kleine einzigartige Gemeinschaft locken beim Leben auf dem Wasser.