Tag durchsuchen

Küche

Dekoration Hausbau Möbel & Dekoration

Interessante Kücheneinrichtungsideen für kleines Geld

September 26, 2012

cc by flickr / home space

Für viele Menschen stellt die heimische Küche wohl das Maß aller Dinge da. So verwundert es auch nicht wirklich, dass hier gesondert auf ein optisch ansprechendes Gesamtbild geachtet wird. Es muss allerdings nicht immer gleich eine komplett neue Küche sein. Auch kleine Deko-Elemente reichen hier bereits aus, um für ein in sich stimmiges Interieur in der heimischen Küche zu sorgen. Die Bandbreite der möglichen Artikel reicht hier von optisch ansprechenden Deko-Elementen bis hin zu stimmiger Beleuchtung oder aber auch Verzierungen aller Art auf den Schränken. Wer sich also die heimische Küche entscheidend aufwerten möchte, der sollte einige entscheidende Punkte genauestens beachten, wie der nachfolgende Textabschnitt zeigt. Kreieren auch Sie die eigene Küche sowie die dort vorhandene Zeile vollkommen neu und sorgen Sie für einen frischen Wind innerhalb der eigenen vier Wände.

Die eigene Küche mit ansprechenden Deko-Ideen aufwerten

Wer sich auf der bislang erfolglosen Suche nach passenden Dekorationsmöglichkeiten für die eigene Küche befindet, der sollte einen Blick in das gut sortierte Warensortiment von Living24 im gleichnamigen Onlineshop riskieren. Hier findet sich eine Vielzahl an interessanten Gestaltungsmöglichkeiten für die Küchenzeile, wobei mit Sicherheit für wirklich jeden Geschmack zusagende Varianten zu hervorragenden Konditionen ausfindig gemacht werden können. Aber auch ganze Küchenzeilen sowie Schränke in edler Optik lassen sich im besagten Sortiment anwählen und im direkten Anschluss dank der hochauflösenden Fotos des Shops in wirklich allen noch so kleinen Details in Augenschein nehmen. So finden sich beispielsweise Modelle mit speziell veredelten Oberfläche vor, die trotz dieser einzigartigen Erscheinung zu vergleichsweise günstigen Preisen erstanden werden können. Der eigenen Fantasie sind hierbei absolut keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, die eigene Küche wieder mit einem neuen Glanz zu versehen und für entscheidende Abwechslung innerhalb der eigenen vier Wände zu sorgen. Mit wenigen Mausklicks kommt man so auf einfache Weise zur von Grund auf neu gestalteten Küche!

Mieten & Vermieten Möbel & Einrichtung

Die Küche mit wenigen Mittel kreativ gestalten

September 19, 2012

cc by living24.de

Die Küche bilden in den meisten Haushalten den familiären Mittelpunkt des alltäglichen Lebens. Aus diesem Grund ist die kreative Gestaltung dieses Raumes sehr individuelle und speziell. Mit einfachen Mitteln lässt sich in der Küche Zweckmäßigkeit mit dekorativen Ideen verbinden. Dazu eigenen sich zum Beispiel je nach Jahreszeit Blumen aus dem eigenen Garten oder getrockenete Pflanzen, die in Vasen auf dem Esstisch oder in Nieschen der Arbeitsfläche aufgestellt werden können.

Vorbereitungen und Stilrichtungen in der eigenen Küche

Bevor mit der Gestaltung der Küche begonnen werden kann, sollte die eigene Stilrichtung festgelegt werden. Wenn zum Beispiel kleinere Kinder im Haushalt sind, bietet es sich an mit eigenen Bastelarbeiten wie zum Beispiel Fensterbildern, die auch auf Schranktüren befestigt werden können, die Küche zu dekorieren. Damit bekommt die Küche eine verspielte Atmosphäre mit kindlichem Flair.
Wer auf den klassisch eleganten Stil Wert legt, kann mit einer Tischdekoration für den entsprechenden Eindruck sorgen. Einfarbige Servietten und Kerzen verleihen der Küche einen eleganten Stil. Allerdings sollten die Wände einfarbig gehalten sein, um das Gesamtbild nicht zu stören.

Accessoires, die in jeder Küche vorhanden sind

Für die dekorativen Elemente an den Wänden der Küche können Accessoires verwendet werden, die in beinah jeder Küche vorhanden sind. Eine Uhr beispielsweise lässt sich an die Küche anpassen, in dem „altes“ Besteck um die Uhr herum an der Wand befestigt wird. Gabeln, Löffel und Messer werden zweckenfremdet, aber fügen sich in das Hauptthema Küche optimal ein. Besteckteile können außerdem verwendet werden, um Blüten dekorativ an der Wand zu postieren. Auf diese Weise entsteht ein außergewöhnlicher Blickpunkt, der sicher für Aufmerksamkeit sorgen wird. Ebenso lassen sich Teller oder andere Geschirrteile nutzen, um eigene Bilder an der Wand entstehen zu lassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass zur neuen Dekoration einer nicht zwingend gößere Investitionen nötig sind. Mit einfachen Mitteln kann eine große und bleibende Wirkung erzielt werden, die die Küche zu einem Individuellen Raum werden lässt.

Hausbau Renovieren & Sanieren

Die beste Küche für jedes Budget

September 13, 2012

cc by flickr / home space

Die Küche ist einer der wichtigsten Räume in der Wohnung. Hier kommen Familie und Freunde zusammen, um zu essen, zu reden und gemütliche Spieleabende zu verbringen. Grund genug, um sich bei der Auswahl der richtigen Küche viele Gedanken zu machen und nichts dem Zufall zu überlassen. Welche Küche sich am besten für Sie eignet, hängt von dem Schnitt Ihrer Wohnung und Ihrem persönlichen Geschmack ab. Besonders beliebt sind Einbauküchen, die sich dem Raum perfekt anpassen und wie maßgeschneidert wirken.

Ausstellungsküchen – so können Sie viel sparen

Küchen gibt es in vielen verschiedenen Ausstattungen und Preisklassen – nach oben hin besteht natürlich keine Grenze. Wenn Sie ein festes Budget für den Kauf Ihrer Einbauküche haben, sind Ausstellungsküchen genau das Richtige für Sie. Immerhin sind Ausstellungsküchen günstiger als andere Modelle, obwohl sie genauso schön und neu sind. Günstige Angebote zum Thema Einbauküche finden Sie bei Plana Küchen, die sich durch ihre Qualität und eine hohe Funktionalität auszeichnen. Das Vorteilhafte ist, dass es die Plana Küchen für jeden Geldbeutel gibt – von der einfachen Singleküche bis hin zum luxuriösen Kochparadies.

Sonderaktionen und Rabatte nutzen

Wenn Sie Ihre Traumküche gefunden haben, müssen Sie nicht unbedingt den vollen Preis bezahlen. Immerhin werden zum Beispiel auch bei Plana Küchen Sonderaktionen und Rabatte angeboten, von denen Sie profitieren können. Abgesehen davon haben Sie bei Plana die Möglichkeit, Ihre Einbauküche exakt nach Maß zu gestalten. Natürlich sind Sie dabei nicht auf sich allein gestellt, sondern können sich auch von erfahrenen Profis beraten lassen. Es gibt nicht DIE perfekte Küche, die allen gefällt. Welche Küche am besten für Sie geeignet ist, hängt von Ihrem Budget, Ihrer Wohnung, Ihrem Geschmack und Ihren Anforderungen ab.

Dekoration Immobilienpflege

Make-Up für alte Fliesen

April 30, 2012

Fliesen

Fliesen - flickr/onnola

Vermiesen euch die hässlichen Fliesen in Bad oder Küche stets die gute Laune? Erlaubt das leider nicht üppig gefüllte Bankkonto keine umfassende Erneuerung? Dann auf zum nächsten Baumarkt.

Hier findet ihr Kunststofffarben, wasser- und weitgehend abriebfest, die ihr einfach mit einer Schaumstoff-Rolle gleichmäßig auftragt. Vorher unbedingt die alten Fliesen mit zum Beispiel Brennspiritus gründlich von alten fettigen Rückständen befreien. Die Übergänge zu den nicht zu streichenden Flächen exakt mit Klebeband abdecken. Ihr könnt aus 15 verschiedenen Sanitärfarben wählen, die sich auch noch zu weiteren Varianten mischen lassen. Wer nach dem Anstrich wieder Fugen haben will, bringt spezielle Klebestreifen auf. Wenn ihr die Fliesen ausschließlich mit sanften Neutralreinigern putzt und auf aggressive Putzmittel verzichtet, werden ihr schnell und für lange Zeit wieder gut gelaunt Bad oder Küche betreten.

Aber aufgepasst: In vielen Mietwohnungen ist das Übermalen der Fliesen nicht erlaubt, auch wenn sie die Augen noch so sehr beleidigen. Für diese Fälle gibt es ein System, bei dem sich noch nach Jahren die obere, neue Fliesenschicht wieder spurlos ablösen lässt. Dieses Fliesen-Wechselsystem
(z.B. Kernlift von Uzin) besteht aus Fliesengrund, Vliesfixierung, Wechselvlies. Was ihr noch benötigt sind Fugenmaterial und flexibler Klebemörtel. Zunächst den alten Belag säubern und bei saugenden Untergründen wie alten Holzböden eine Grundierung auftragen. Dann folgt die Fixierung, eine Art Klebeanstrich. Darauf wird faltenfrei ein Vlies gelegt. Nach 24 Stunden kann das Vlies mit Klebemörtel bestrichen und die neuen Fliesen eingebettet werden. Am nächsten Tag könnt ihr verfugen. Muss der neue Belag später wieder verschwinden, sind zwar an einer Ecke einzelne Fliesen vorsichtig abzustemmen, die übrige Fläche lässt sich aber leicht samt Vlies vom Untergrund lösen.

Wer hässliche Fußböden aus beispielsweise PVC oder Linoleum verschönern will, sollte jedoch auch bei diesem System vorher den Vermieter befragen, denn bisweilen sind nach der Neuverlegung die Türen entsprechend zu kürzen.

Mit diesen Lösungen ohne mühsames Abstemmen alter Fliesen verbunden mit Lärm, Schmutz und Staub werden nicht nur Bad und Küche strahlen, sondern hoffentlich ihr auch.

Baumaterial Hausbau Renovieren & Sanieren

Silikonfugen selber ziehen

April 24, 2012

Silikon ist im Badezimmer unersetzlich - flickr/propertysnaps

Silikon ist in Bad und Küche absolut unerlässlich, um Fugen sauber abzudichten. Alte Silikonfugen werden mit der Zeit unansehnlich und müssen entfernt werden. Dazu erst einen Fachmann zu holen erscheint vielen als übertrieben, denn mit ein wenig Geduld und dem richtigen Material kann man diese Arbeit tatsächlich leicht selbst machen. Damit die Fugen wirklich absolut sauber und elastisch neu abgedichtet werden können, ist es besonders wichtig, eventuell vorhandene Reste des alten Silikons zu entfernen.

Silikonspritze und verschiedene Rakel
Hat man die Fuge absolut sauber, trocken und fettfrei gereinigt, kann man damit beginnen, das Silikon mittels einer Silikonspritze, auch Kartuschenspritze genannt, in die Fugen zu drücken. Diese Kartuschenspritze gibt es in jedem Baumarkt ebenso wie das Silikon selbst. Es ist zu empfehlen, sich vorher alle benötigten Dinge bereitzulegen, um keine Überraschungen mit schnell trocknenden Würsten von Silikon zu erleben. Es werden zudem noch einige Rakel und etwas lauwarmes Wasser mit Spülmittel in einem kleinen Eimer benötigt. Ein paar alte ausrangierte Handtücher in Reichweite können nie schaden. Es gibt verschiedene Rakel aus unterschiedlichen Materialien zu kaufen. Ein Teigschaber oder einfach die Ecke einer Plastikdose tun es jedoch auch. Am besten probiert man vorher einmal, welches Teil sich am besten in die gewünschte Abziehform fügt.

Tülle nicht zu groß abschneiden
Auf die Silikonkartusche wird eine Tülle aufgeschraubt, die stets im Lieferumfang enthalten ist. Diese muss vor dem Gebrauch leicht schrägt, etwa in einem 45-Grad-Winkel zugeschnitten werden. Diesen Schnitt sollte man zunächst nicht zu breit wählen, lieber kann man später nachschneiden, wenn einem die Menge des durchgelassenen Silikons zu gering ist. Nun drückt man eine ausreichend große Wulst in die Fuge und entfernt anschließend mit einem Rakel das Überstehende. Den Rakel vor der Verwendung und auch zwischendurch immer wieder in das Spülmittelwasser tauchen, um ihn vor dem Verkleben zu bewahren. Anschließend kann man mit einem ebenfalls mit Spülmittelwasser benetztem Finger die Fuge glatt nachstreichen. Die Reste von Silikon, die an Finger und Rakel haften, sollte man in einen Putzlappen oder ein altes Handtuch abstreifen.

Dekoration Hausbau Möbel & Dekoration

Trends bei den Küchenmöbeln

Februar 13, 2012

cc by flickr/ home space

Die Küche ist der Mittelpunkt fast jeder Wohnung. Hier wird gemeinsam gekocht und kommuniziert. Neben den klassischen Arbeitsbereichen in der Küche, gehören auch entsprechende Ruhezonen zur Küchenausstattung. Diese sollen zum Entspannen, Kommunizieren und Beobachten einladen und verleihen der Küche einen wohnlichen Charakter. Heute ist eine moderne Küche schön, multifunktional, praktisch und einladend und zum reinen Kochen viel zu schade. Hier werden elegante Küchenmöbel mit besonders edlen Elektrogeräten kombiniert. Besonders trendig sind nach wie vor freistehende Küchentheken.

Der Trend bei Küchen ist abhängig von den jeweiligen Bedürfnissen ihrer Besitzer. Familien bevorzugen eher Küchen in Landhaus-Optik im Gegensatz zu Paaren ohne Kinder oder Singles, die ein besonders modernes Design oder Discount Möbel bevorzugen. Bei modernen Küchen dominieren die Farbe Weiß sowie gerade Formen und Fronten in Hochglanzoptik.

Optisch gesehen geht der Trend moderner Küchen aber auch hin zu naturnahen Farben mit strukturierten Fronten und Einbauschränken ohne Griffen. Schränke oder Schubladen sind mit Einzug-Dämpfungssystemen ausgestattet und lassen sich so durch leichtes Antippen der Frontseite ganz von selbst und ohne jegliche Geräuschentwicklung öffnen oder schließen. Eindrucksvolle Akzente werden durch verschiedene Glaselemente und Strom sparende LED-Zierleisten gesetzt.

Besonders im Trend liegen Hänge- oder Hochschränke mit sogenannten Lifttüren. Diese neuen Lifttüren gleiten durch bloßes Antippen nach oben. Zudem verfügen die neuen Küchenschränke über besonders dicht schließende Schranktüren, sodass kein Staub in das Schrankinnere gelangen kann. Eine besondere Neuheit in Eckschränken sind Schwenkböden, die aus zwei nierenförmigen Elementen bestehen und sich komplett aus dem Schrankinneren herausziehen lassen. Um anliegende Schranktüren vor Kratzern und ähnlichem zu schützen, sind seitlich an den ausziehbaren Elementen Türschoner angebracht.

Energieeffizienz wird bei den neuen Küchentrends groß geschrieben. Die kleinen und kompakten Küchengeräte können sehr flexibel, d.h sowohl über- als auch nebeneinander eingebaut werden, was selbst in kleinen Küchen kein Problem ist. Eine neue Generation beispielsweise von Herden, Spülmaschinen oder Dampfgarern lässt sich harmonisch in die Küchenfrontren integrieren. Da heute immer mehr auf gesunde Ernährung geachtet wird, liegen besonders Dampfgargeräte im Trend.

Der Trend bei den Spülen geht zu hartverchromtem Edelstahl. Das Wasser perlt an diesem Material ab, es muss lediglich feucht abgewischt werden und bleibt auch ohne häufiges Reinigen glänzend.

Der herkömmliche Fliesenspiegel wird immer häufiger durch vorgefertigte Platten wie beispielsweise Glasplatten ersetzt, die besonders leicht zu reinigen sind. Der Trend bei Arbeitsplatten und Fußböden geht vermehrt zu Naturstein. Die Vorteile von Naturstein bestehen in seiner Kratzfestigkeit sowie in seiner Hitze- und Wasserbeständigkeit.

Mieten & Vermieten Mieten/Vermieten

Einbauküchen in Mietwohnungen

Dezember 21, 2011

Einbauküche - flickr.com/Rerun van Pelt

Sehr oft sind Mietwohnungen heutzutage schon mit Einbauküchen ausgestattet. Vorausgesetzt die vorhandene Küche gefällt dem Mieter und genügt in etwa den Ansprüchen die er an eine gelungene Küchenausstattung stellt, dann wird die Küchenfrage keine Frage mehr sein!

Was tun wenn eine Einbauküche in der neuen Mietwohnung vorhanden ist, die eigene aber besser gefällt?

Immer dann, wenn allerdings zwei Faktoren aufeinander treffen die zunächst unvereinbar scheinen, dann wird es in Punkto Einbauküche schwierig. Dann nämlich, wenn in der neu zu beziehenden Mietwohnung bereits eine Küche vorhanden und fest eingebaut ist, die eigene, bereits vorhandene Küche, aber schöner und zweckmäßiger scheint und eben ganz einfach besser gefällt? Dann gibt es eigentlich nur 2 Möglichkeiten. Entweder man arrangiert sich irgendwie doch mit der vorhandenen Küche, nimmt die Nachteile in Kauf und versucht die eigene Küche zu verkaufen oder verhandelt mit dem Nachmieter der bisherigen Wohnung, ob dieser die Küche eventuell gegen eine Abstandszahlung übernimmt. Sollte dies nicht klappen gibt es noch die geringe Chance mit dem Vermieter dahingehend übereinzukommen, dass er die bereits vorhandene Küche entfernt, aber dies wird in den meisten Fällen erfolglos bleiben. Sollte zu dieser Frage jedoch gar keine Lösung zu finden sein, dann gibt es eigentlich nur noch die Möglichkeit nach einer anderen Wohnung Umschau zu halten!

Wenn noch keine Küche in der neuen Mietwohnung vorhanden ist, lohnt dann die Anschaffung einer Markenküche?

Wenn allerdings in einer neu zu beziehenden Mietwohnung noch keine Einbauküche vorhanden ist und die bisherige Küche ihre besten Zeiten bereits hinter sich hat, dann stellt sich zumeist die Frage nach dem Kauf einer ganz neuen Küche. Hierbei ist es dann grundsätzlich wichtig, dass die „Neue“ zunächst allen persönlichen Ansprüchen gerecht wird. Ob man dann eine Markenküche kauft, Nolte Küchen sind im Bereich der Markenküchen ganz weit vorne angesiedelt, oder sich für eine Discounter Küche entscheidet, bestimmt zum einen die finanzielle Ausstattung zum anderen aber auch die Frage ob man in der neuen Wohnung für längere Zeit wohnen bleiben möchte? Wenn man diese Frage bejahen kann, die Kücheneinrichtung in der persönlichen Gunst, was Wohnqualität angeht, weit vorne angesiedelt ist, dann bedarf es eigentlich keiner großen Überlegungen mehr. Dann sollte man sich auch in der Mietwohnung durchaus für eine Markenküche entscheiden. Denn hier hat man die Gewissheit dass für viele Jahre das Thema Küchenkauf geradezu ein Fremdwort bleibt. Und wenn man dann wirklich mal wieder umziehen muss, dann werden beispielsweise Nolte Küchen auch einen Umzug schadlos überstehen und in der neuen Mietwohnung vielleicht nochmals für eine ebenfalls lange Zeit Ihren guten „Küchendienst“ verrichten. Eine Küche vom Discounter, kann man da zum Vergleich wahrscheinlich nur noch entsorgen!

Baumaterial Hausbau

Mosaike in Küche und Bad wieder im Kommen

Dezember 2, 2011

cc by flickr/ Bharath Kishore

cc by flickr/ Bharath Kishore

Bereits die alten Römer setzten in ihren Häusern auf Mosaike als Zierde. Bei uns sind die oft filigranen Fliesen-Muster mit dem oft mediterranen Flair aktuell wieder groß im Kommen. So entscheiden sich viele damit vor allem in der Küche oder im Bad Akzente zu setzen.

Wer sich hier viel Arbeit ersparen will, der findet inzwischen im Baumarkt Mosaikfliesen, bei denen Ornamente oder Muster vorgelegt sind. Die kleinen Fliesen werden auf Netz oder Papier bereits zusammengehalten und lassen sich praktisch wie große Kacheln verlegen. Sie lassen sich zudem leicht zuschneiden.

Natürlich kann man Mosaike auch selbst gestalten und kleben, nur das erfordert je nach Größe der verwendeten Stücke ein wenig mehr Geduld und Zeit. Grundsätzlich sollte man sich für einen Fliesenkleber entscheiden, der erst nach gut 30 Minuten trocknet, damit man noch genügend Zeit hat Nachbesserungen durchzuführen. Vor dem Befestigen legt man das Muster am besten schon einmal aus um zu sehen wie es wirkt. Zwischen den einzelnen Teilen sollte kein zu großer Abstand sein.

Hausbau

Der Weg zur Traumküche

Oktober 28, 2011

cc by flickr/ avatar-1

In vielen Wohnungen und Häusern ist sie bereits vorhanden, in den meisten Fällen aber muss man sie erste selbst aussuchen und einbauen (lassen): die Einbauküche. Küchen und Küchenzeilen sind heute in allen erdenklichen Ausführungen und Designs erhältlich, egal, ob der Kunde eine Standard- oder eine Luxusversion wünscht. Bei der Planung der perfekten Einbauküche sind jedoch einige Dinge zu beachten.

Was muss vor dem Küchenkauf berücksichtigt werden?

Zuerst sollte man sich überlegen, welcher Stil und welche Oberflächenstrukturen gewünscht sind. Küchenfronten sind in matten, aber auch in glänzenden Materialien erhältlich. Häufig können Arbeitsplatten in Kontrastfarben gewählt werden. Beliebte Oberflächenmaterialien sind Holz, Kunststoff oder Lack. Der Kunde hat die Wahl, ob er eine moderne, klassische oder zeitlose Einbauküche bevorzugt, angesagt sind auch die Einbauküche im amerikanischen Stil und Landhausküchen. Für welche Küche man sich entscheidet, hängt natürlich vom individuellen Geschmack ab, jedoch sollte die Küche zur Einrichtung der restlichen Zimmer passen, denn das kann andernfalls schnell unharmonisch wirken.

Die Planung im Kleinen

Steht die grobe Planung, so kann man sich wichtigen Details zuwenden. Dabei gilt es gegebenenfalls auszumessen, wie viel Platz in der Küche zur Verfügung steht. Große Räume und Wohnküchen bieten zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Kochinseln in der Mitte des Raumes beispielsweise sind von allen Seiten zugänglich und machen das Kochen zum gemeinsamen Erlebnis für die ganze Familie. Doch auch kleinere Räume lassen sich optimal nutzen. Damit der weitere Planungsprozess mit dem Küchenprofi im Küchenstudio später schneller und ergebnisorientierter verläuft, empfiehlt es sich, den für die Küche vorgesehenen Raum zunächst gründlich auszumessen. Dabei sollten auch Türen und Fenster, die Deckenhöhe und Abstände zwischen den Wänden Berücksichtigung finden. Anschließend können die Maße in einer Skizze festgehalten werden. Wichtig ist, auch Anschlüsse für Wasser, Steckdosen und Wandfliesen dort einzutragen, damit die Küche später perfekt angepasst werden kann.

Was passiert nach der Planungsphase?

Haben Sie eine Vorstellung von Ihrer Traumküche und eine Skizze mit den genauen Maßen erstellt, führt der nächste Weg zu einem Küchenstudio oder zu einem Möbelfachmarkt, wo ihnen einen Küchenfachmann bei der weiteren Planung ihrer Einbauküche zur Seite steht. Mit Hilfe eines professionellen Planungsprogramms wird die Küche am PC zusammengestellt und Elektrogeräte werden eingefügt. Nachdem ein Profi noch einmal die Küche vermessen hat, wird diese nach sechs bis acht Wochen geliefert.

Mieten & Vermieten Möbel

Neue Armaturen für die Küche

Oktober 21, 2011

cc by flickr/ Rubber Slippers in Italy

Die Armaturen für die Küche sollten praktisch im Gebrauch sein und optisch mit dem Stil der Küchenmöbel harmonieren. Zudem sollte dann auch ein günstiger Gasanbieter für die Küche bereitstehen, um das Kochen besser zu gestalten. Die Küche ist nicht mehr nur eine Raum zum Kochen. Als Treffpunkt zum gemütlichen Zusammensein, in den eigenen vier Wänden, ist die Küche heute Mittelpunkt.

Küchenarmaturen – einfach zu handhaben
Der Auslauf der Armaturen ist zumeist schwenkbar konstruiert, um mit dem Wasserstrahl das komplette Spülbecken erreichen zu können. Die Rohrleitung, die zum Wasserhahn führt, wird durch einen Ventilteller verschlossen. Für den Anschluss von Waschmaschine oder Spülmaschine ist das Geräteabsperrventil zu nutzen. Der Wasserfluss zum Gerät kann durch eine Regelung an der Armatur, unterbrochen werden. Eine funktionstüchtige Keramikkartusche verhindert das Tropfen des Wasserhahns. Mit einer Küchenarmatur, die eine Ausziehbrause besitzt, kann ein größerer Radius erreicht werden. Ein Auslauf, der hoch angesetzt ist, erleichtert das Auffüllen von Topfen und Schüsseln, da der Freiraum unter der Armatur größer ist.

Leichte Bedienung steht im Vordergrund
Diese Konstruktion unterstützt den Kochablauf praktisch und hilfreich. Für die leichtgängige Einhandbedienung sind Küchenarmaturen mit Einhebelmischer-Mischbatterie für den Spültisch. Mit dem Bedienhebel lassen sich Wassermenge und Temperatur einteilen. Auf die Qualität des Materials der Küchenarmaturen sollte geachtet werden, denn die Armaturen in der Küche werden häufig genutzt. Eine robuste Fertigung der Armaturen sorgt für einen funktionalen und langlebigen Gebrauch. Die Reinigung der Armaturen ist wichtig. Um bei der Reinigung Kratzer und Schleifspuren zu vermeiden, sollte die Empfehlung des Herstellers beachtet werden. Das passende Reinigungsmittel zum Material spielt hier die Hauptrolle.

Design für jeden Geschmack
Die Küchenarmaturen sind nostalgisch, klassisch oder kantig, für den individuellen Geschmack, designt. Die Farbgebung ist zumeist in Platin matt, Chrom oder Stahl gewählt. Ein Auslauf in rechteckiger Form wirkt markant und edel. Küchenarmaturen im Retrostil schaffen eine nostalgische Atmosphäre. Verspielt und romantisch gestaltete Armaturen, z. B. mit integrierter Blumenvase, sind ein besonderer Eyecatcher. Puristisch designte Armaturen sind zeitlos und klassisch. Ein Auslauf, in dessen Verlauf eine Welle eingearbeitet ist, wirkt extravagant und innovativ.