Tag durchsuchen

Kfw-Bank

Immobilienkauf

Einfluss des Leitzinses auf den Bauzins

April 19, 2012

Hausbau - cc by Peter Facey/geograph.org.uk

Zu aller erst einmal ist die Information recht hilfreich wenn man weiß was der Leitzins überhaupt ist. Der Leitzins ist der von der zuständigen Zentralbank festgelegte Satz zur Steuerung des Geld- und Kapitalmarktes. So können also Geschäftsbanken zu dem festgelegten Zinssatz bei einer Zentral- oder Notenbank Zentralbankgeld beschaffen, wenn sie im Gegenzug notenbankfähige Sicherheiten (marktfähige Schuldtitel sprich Wertpapiere) verpfänden, oder ein Wertpapierpensionsgeschäft eingehen.

Normalerweise verhält es sich so, dass wenn der Leitzins steigt auch der Bauzins steigt. Das betrifft nicht die gleiche Prozentzahl aber sie verhalten sich parallel zueinander. Steigt der Leitzins, steigt auch der Bauzins. Genauso umgekehrt: Sinkt der Leitzins, fällt auch der Bauzins. Im Grunde genommen bedeutet das, dass die Zinsen für die Finanzierung des Eigenheims also ansteigen. Man bezahlt also hohe Raten zurück, so dass der eigentliche Kredit schnell um einige Tausend Euro steigt. Man sollte also meinen, dass man sich am besten für die Finanzierung eines Hausbaus die Zeit sucht in der der Leitzins gesunken ist.
Aber obwohl der Leitzins im vergangenen Jahr in zwei Zinsschritten von 1,0 auf 1,5 angehoben wurde haben sich die Bauzinsen auf einem relativ günstigen Niveau eingependelt. Und da gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit der Bezuschussung über die Kfw-Bankengruppe, Bund und Länder. Ist zum Zeitpunkt des Finanzierungsbedarfs ein niedriger Zinssatz verfügbar und es besteht bereits ein Darlehen, dann haben Sie die Möglichkeit umzuschulden. Hilfreiche Informationen finden Sie auf http://umschuldung-vergleich.de/.

Die gegenwärtige Entwicklung des Bauzinses
Obwohl Deutschland aufgrund der Inflation ziemlich zu kämpfen hatte, und man eigentlich hätte meinen können dass der Leitzins und somit auch der Bauzins explodiert, und obwohl die Situation auch 2011 nicht unbedingt besser aussah, und man eigentlich davon ausgig das der Bauzins demenstprechend aussähe, hat sich der Bauzins auf einem relativ niedrigem Niveau eingependelt. Wir haben ein Rekordtief im Jahr 2012, das bedeutet: Es gibt kein günstigeren Zeitpunkt als jetzt. Natürlich ist das besonders von unternehmerischer Seite her interessant, aber auch Privatpersonen können größere Bauprojekte planen und auch eine längere Zinslaufzeit von 25-30 Jahren einrechnen. Sinnvoll wäre es allerdings sich den momentanen Zinssatz längerfristig festschreiben zu lassen. Es ist schwierig voraus zu sagen ob der Bauzins so bestehen bleibt. Beachtet man allerdings diese paar Kleinigkeiten, dann sollte dem Hausbau nichts mehr im Wege stehen. Auf http://www.selecto-property.com/ können Sie sich zu Themen rund um die Immobilie informieren.

Eigenheim Mieten & Vermieten

Das eigene Heim finanzieren

April 10, 2012

Eigenheim - flickr/pizzodisevo (therapy - terapia - Therapie)

Nie war es so einfach wie heute, in eigene vier Wände einzuziehen. Grund sind die seit einigen Jahren sehr niedrigen Zinsen. Gegenüber früheren Tagen sind diese nur noch halb so hoch – eine wesentliche Erleichterung, auch wenn die Beleihungsgrenze für Hypotheken von 60% der Bausumme wieder stärker beachtet wird. Ohne Eigenkapital oder Eigenleistung geht es also nicht.

Zwei andere Aspekte deuten ebenfalls darauf hin, dass die Entscheidung zur eigenen Immobilie eine gute Entscheidung ist. Einmal gelten die Immobilien als die klassische Möglichkeit, der Inflation ein Schnippchen zu schlagen. Außerdem wird bei einem Eigenheim die Miete in die eigene Tasche gezahlt und geht nicht verloren. Oft ist Kaufen nicht viel teurer als Miete, und so lässt sich mit Wohneigentum auch gut für das Alter vorsorgen.

Doch wo gibt es den günstigen Kredit? Neben die Banken treten wieder verstärkt die Versicherungen, die ihnen mit günstigen Krediten Konkurrenz machen. Ihnen kommt es auf eine langfristige Anlage an. Deshalb ist es auch kein Problem, heute Zinsbindungen von zehn, zwanzig oder gar noch mehr Jahren zu vereinbaren. Das gibt Sicherheit; Preissteigerungen wie bei der Miete sind damit ausgeschlossen. Bei langer Zinsbindung sollte aber an Sondertilgungen gedacht werden. Sie sollten vereinbart werden, damit so im Falle des Falles bei den Zinsen gespart werden kann.

Bei der Auswahl des Kredits sind Kreditportale im Internet nicht immer verlässlich. Nachrechnen lohnt sich, und der Blick sollte sich beim Vergleichen nicht nur auf den Effektivzins, sondern auch auf die gesamten Kreditkosten richten. Auch Kreditvermittler kommen in diesem Bereich in Betracht, aber nur dann, wenn ihre Dienstleistung kostenlos angeboten wird. Oft werden in Kreditportalen nur die günstigsten Kredite eines Anbieters berücksichtigt; sie sind aber unter Umständen an weitere Voraussetzungen gebunden, die nicht jeder Bauwillige erfüllen kann.

Nicht vergessen sollte der Bauherr auch mögliche Sonderfinanzierungen oder Förderungen beispielsweise für Energiesparmaßnahmen. Solche Förderkredite durch die KfW Bank beispielsweise sind nicht nur zinsgünstig; diese werden unter Umständen auch nicht auf die Beleihungsgrenze angerechnet und bieten somit zusätzliche Finanzierungsspielräume.