Wildtiere

Pinguin „Happy Feet“ tritt Heimreise an

In den letzten Monaten brachte es ein Pinguin zu weltweitem Ruhm. Im Juni fand man ihn an einem Strand nördlich der neuseeländischen Stadt Wellington. Er aß dort Sand, weil er offenbar dachte, es handle sich um Schnee. Niemand wusste genau, wie der Pinguin dort hingekommen war, denn schließlich liegt seine Heimat, die Antarktis, über...
Weiter »

Bis zu 50 Prozent mehr Wespen!

Bis zu 50 Prozent mehr Wespen!

Wespen leisten einen wichtigen Beitrag für die Natur, da sie unter anderem potentielle Schädlinge fangen und sie an ihre Nachkommen verfüttern. Gleichzeitig können uns die Insekten im Sommer auch ganz schön nerven, denn gerne lassen sie sich von unseren Köstlichkeiten wie Saft, Eis, Kuchen oder auch Bier anlocken und schwirren dann, wenn wir entspannt...
Weiter »

Giftspinne sorgt für Chaos im Supermarkt

Giftspinne sorgt für Chaos im Supermarkt

Wenn man Obst und Gemüse aus fernen Ländern importiert, kann es auch schon mal passieren, dass sich fremde Tiere dazwischen verstecken. So findet man ab und an in Bananenkisten die hoch giftige Bananenspinne aus Südamerika. Dass sie es bis hierher schafft ist zwar eher eine Seltenheit, aber nicht unmöglich, da sie die lange Reise...
Weiter »

WWF: In zehn Jahren über 1.000 neue Arten in Neuguniea

WWF: In zehn Jahren über 1.000 neue Arten in Neuguniea

Manchmal glauben wir Menschen ja gerne, dass wir so langsam, aber sicher alles über unseren Planeten wissen. Dem ist aber keineswegs so. Experten nehmen an, dass wir nur einen kleinen Teil der auf der Erde lebenden Pflanzen- und Tierarten kennen. Dies sieht man aktuell beispielsweise sehr gut an Neuguinea. Der WWF berichtete heute, dass...
Weiter »

Fledermäuse hassen Flüge im Regen

Fledermäuse hassen Flüge im Regen

Jeder, der sich einmal etwas näher mit Fledermäusen beschäftigt hat, weiß, dass die Tiere bei Regen normalerweise nicht unbedingt fliegen. Bisher nahm man an, dass dies daran liegt, dass sie bei Regen zu wenig Nahrung finden oder die Echo-Ortung nicht richtig funktioniert. Eine Studie des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung enthüllt jedoch offenbar...
Weiter »