Tischleuchten – ohne sie geht gar nichts

3. Oktober 2009
By

Lampen, Leuchten und andere Lichtquellen sorgen dafür, dass der Mensch in seinen eigenen vier Wänden an verschiedenen Plätzen in den unterschiedlichsten Räumen stets den Überblick behält. Die Tischleuchten sorgen dafür, dass es hell in den Räumen wird, wenn es draußen dunkel ist. Sie sorgen auch dafür, dass alles im Raum ins richtige Licht gerückt wird und ebenfalls, dass man sich wohl fühlt. Natürlich gibt es durchaus auch Menschen, die nichts gegen eine gepflegte nackte Glühbirne haben, die von der Decke baumelt, aber die meisten suchen sich ihre Beleuchtung mit Bedacht aus. Dazu gehören auch die Tischleuchten. Sie sorgen für eine ganz besondere Art der Gemütlichkeit, des Wohlfühlens. Sie bilden gemütliche Lichtinseln in Wohnräumen und schaffen es ganz bestimmte Akzente zu setzen.

Tischleuchten gibt es schon seit vielen Jahrzehnten, wenn nicht gar seit Jahrhunderten. Sie waren in früheren Zeiten in jedem Salon anzutreffen. Heute schmücken sie in Wohnzimmern ihrem Namen nach Tische, sie können auch auf Kommoden stehen, im Fenster oder auch auf manchem Schreibtisch, um dem Besitzer das arbeiten daran zu erleichtern.

Tischleuchten – wenn sie denn nicht gerade auf einem Tisch etc. stehen – können durch eine besondere Klemme an Gegenständen, am Schreibtisch, dem Pult, dem Regal, dem Nachttisch etc. befestigt werden, was natürlich eine Platzersparnis bedeutet. Auch können sie richtungsmässig ausgerichtet werden wie man sie für sich benötigt.

Tischleuchten als solches gibt es in verschiedenen Ausführungen. Schön ist, was gefällt und es gibt sie in Stilen von hypermodern bis romantisch und konservativ. Da kann man bei der Einrichtung seinen Empfindungen freien Lauf lassen. Tischleuchten gibt es auch in den verschiedensten Größen, zum Beispiel in Form von kleinen Kugeln bis hin zu großen Tiffanylampen oder Tischlampen mit farbigen Kunststoff- bzw. Stofflampenschirmen. Nicht vergessen darf man die Tischlampen mit einem witzigen Papierschirm oder ganz speziellen Motiven aus zum Beispiel, Holz, Stein, Metall etc. Tischlampen eignen sich hervorragend als Leselampe, vielleicht diese dekorativ auf einen kleinen Beistelltisch neben einem gemütlichen Ohrensessel. Auch im Kinderzimmer dürfen Tischleuchten zum Beispiel auf dem Nachttisch nicht fehlen und zwar in kindgerechtem Design, vielleicht sogar mit sich drehendem Schirm, der die Kleinen in ihren Betten beim Einschlafen beruhigen sollen.

Tischleuchten haben auch ganz verschiedene Einschaltmöglichkeiten, so zum Beispiel akkustisch per Klatschen mit den Händen, ganz sensibel durch leichte Berührung der Standfläche der Lampe, ganz normal durch einen Kippschalter am Stomkabel, durch einen Druckschalter und vielleicht einfach beim Anschalten des Wohnungs- bzw. Zimmerlichtes.

Tischleuchten sind heute wie auch früher unentbehrlich für die meisten Menschen.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.