Hochauflösender Filmgenuss im Wohnzimmer

3. Mai 2013
By

cc by flickr / andersmatt

Der gute alte Röhrenfernseher hat heute in Millionen Haushalten bereits ausgedient. Seine Nachfolger sind hochauflösende Geräte mit großer Fläche und beeindruckend schmalen Maßen. Für ein optimales Fernseh-Erlebnis reicht allerdings ein guter Fernseher allein nicht aus. Wer nach optischer Perfektion im heimischen Wohnzimmer sucht, sollte den LED Flachbild-Fernseher mit einem HD-Receiver kombinieren. Doch welche Geräte sind jeweils besonders empfehlenswert?

Die drei besten LED-Fernseher
Der LED-TV ist ein echter Überflieger. Er bringt nicht nur die schmalste Bauform aller bisherigen Flachbildfernseher mit, sondern auch einen ausgesprochen niedrigen Stromverbrauch und ein sehr leuchtstarkes Bild. Hinter einem LED-Fernseher verbirgt sich ein gängiger LCD-Fernseher, in dem LEDs zum Ausleuchten des Bildes eingesetzt werden. Das Ergebnis sind schärfere Kontraste und sattere Farben. Die besten LED Fernseher kommen derzeit von den Firmen Samsung, Sony und Philips.

Im Test belegt der mit 460 € sehr günstige Samsung UE32ES6300 Platz 1. Er ist sowohl in der 2D-, als auch der 3D-Bildqualität Spitzenreiter. Der Zweitplatzierte Sony KDL-40HX755 überzeugt mit einer grandiosen Bildqualität und angenehmen Extras. Dazu gehört unter anderem ein dreh- und neigbarer  Standfuß. Der besondere Vorzug des Philips 46PFL9707S, der im Test den dritten Platz belegt, liegt in einer speziellen Filterfolie, die die Bildoberfläche entspiegelt. Zudem gehört eine Fernbedienung mit QWERTZ-Tastatur zu dessen Lieferumfang.

Die besten HD-Receiver mit und ohne Festplatte
HD-Receiver ermöglichen es hochauflösende Fernsehbilder über HDTV zu empfangen. Erst sie machen es also möglich das volle Bild-Potential eines LED-Fernsehers auch im täglichen Fernsehprogramm zu genießen. HD-Receiver unterscheiden sich allerdings stark in Sachen Bildqualität, Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität. Im HD-Receiver Test wurden die besten derzeit erhältlichen HD-Receiver ermittelt.

Die Bestenliste der HD-Receiver ohne Festplatte wird vom Kathrein UFS 935 HD+ angeführt. Dieser Receiver hat in Sachen Ausstattung und Ergonomie die Nase vorn und ist nach 27 Sekunden einsatzbereit. Die HD-Receiver mit Festplatte werden vom TechniSat DigiCorder Isio S angeführt. Dieses Gerät ist besonders energieeffizient. Zudem sorgt ein sechszeiliges LED-Display für eine übersichtliche Navigation. Diverse Internetfunktionen, wie Video on Demand und Internetradio können über beide Geräte genutzt werden.

HD-Receiver mit und ohne Festplatte liefern grundsätzlich gleich gute Bildqualität. Der Vorteil eines Gerätes mit Festplatte ist allerdings, dass Sendungen aufgenommen und zu einer beliebigen späteren Zeit angeschaut werden können. Diese Funktion bezahlt man allerdings auch mit einem deutlich höheren Anschaffungspreis.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.