Küche: Die richtige Höhe zum Kochen ermitteln

11. Januar 2012
By

cc by flickr/ home space

cc by flickr/ home space

Alle, die gerne und viel kochen, wissen, dass die Höhe der Arbeitsplatte in der Küche entscheidend ist. Muss man die Arme in einem falschen und unbequemen Winkel beim Schneiden halten, so verkrampft man und das Ergebnis ist meist nicht gerade eine Meisterleistung der Schneidekunst. So kann einem schnell der Spaß am Kochen verdorben werden.

Wer sich eine neue Küche einrichtet, sollte daher unbedingt auf die optimale Höhe der Arbeitsplatte achten. Laut Stiftung Warentest bestimmt man diese am besten selbst, indem man seinen Oberarm an den Oberkörper legt. Der Unterarm wird waagerecht abgewinkelt. Die Arbeitsplatte sollte nun rund 15 Zentimeter tiefer liegen.

Wer will kann auch das Kochfeld tiefer als die Arbeitsplatte senken, denn so kann man leichter in den Töpfen rühren, da diese natürlich eine gewisse Höhe haben. Natürlich kann man sich hier auch gut vom Profi beraten lassen und/oder auf ein spezielles Messgerät setzen, das die Arbeitsgemeinschaft „Die Moderne Küche“ zusammen mit der Technischen Universität Darmstadt entwickelt hat.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.