So lösen sich alte Tapeten von der Wand

27. Juli 2011
By

cc by flickr/ ChrisTobiS

cc by flickr/ ChrisTobiS

Wohl die meisten, die schon einmal einen Umzug hinter sich haben, mussten beim Renovieren der Wohnung mit alten Tapeten kämpfen. Diese von den Wänden zu bekommen, kann manchmal in ganz schöne Arbeit ausarten, vor allem wenn es sich um mehrere Lagen Tapete handelt. Trotzdem gibt es jedoch natürlich einige Tricks wie man die hartnäckigen Dinger lösen kann.

Zu Beginn sollte man versuchen die Tapeten mit Wasser einzuweichen. Dabei muss man unter Umständen mehrmals nachfeuchten, damit die Tapeten durchweichen. Ein Tropfen Spülmittel im Wasser kann zudem hilfreich sein. Manche Tapeten lassen sich aufgrund einer Beschichtung oder der Farbe nicht einweichen. Hier bearbeitet man die Fläche entweder mit grobem Sandpapier, einem Kratze oder einer Nadelwalze.

Lässt sich die Tapete auch dann nicht ablösen, kann man auch zu Dampfgeräten greifen, die man sich im Baumarkt ausleiht. Diese Prozedur ist jedoch in den meisten Fällen sehr zeitaufwendig und anstrengend, da man das Gerät an jeder Stelle, wo man die Tapete einweicht, festhalten muss. Hilft all dies nichts, muss am Ende wohl oder übel die chemische Keule her. Im Baumarkt erhält man flüssigen Tapetenlöser, der wohl jeder Tapete den Rest gibt. Eventuelle hartnäckige Stellen entfernt man am Ende noch mit einem Spachtel.

Tags: , ,

One Response to So lösen sich alte Tapeten von der Wand

  1. Rheiner on 10. August 2011 at 12:11

    Das Problem der hartnäckigen Tapeten habe ich auch beim Kauf unseres Hauses erlebt- es kann wirklich zeit-und nervraubend sein, diese von den Wänden zu bekommen.
    Bei uns hat es dann auch ganz gut mit dem Wasser-Spülmittel-Trick funktioniert.
    Also gute Tips!

    Gruß
    Rheiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.