Korkparkett

19. Januar 2011
By

Korkboden ist zwar im Kommen aber immer noch längst nicht so bekannt und beliebt wie sein “ großer Bruder“, das Holzparkett. Zu unrecht.

Korkparkett hat viele durchaus positive Eigenschaften und wer diese kennt, wird sie so schnell nicht mehr missen wollen.

Kork ist sehr kontaktwarm beim Laufen und zudem absoult unempfindlich und trittschalldämmend. Macken doer Schrammen fallen so gut wie überhaupt nicht auf. Durch diese ausgesprochen große Belastbarkeit wird Kork mittlerweile nicht nur in Privathaushalten sondern oft auch in Arztpraxen oder Kindergärten eingesetzt – mit einer sehr langen Haltbarkeit von teils ü ber 20 Jahren. In Kinderzimmern ist dieser Bodenbelag geradezu prädestiniert: warm und absolut robust.

Man kann Korkparkett – so wie jedes andere Parkett – lackieren oder ölen. Dementsprechend sollte dann natürlich die richtige Pflege aussehen.

Es gibt mittlerweile sehr viele unterschiedliche Kork-Looks: von rusitkal bis ellegant voll hell bis dunkel oder aber gefärbt, mit wenig oder viel Maserung – je nach Geschmack und Einrichtungsstil. Es gibt Korkparkett zum Klicken oder auch zum Kleben – oder wie wär´s mit Korkparkett im Holz-Parkett-Look? Alles ist möglich – hierzu wird mittels Digitaldruck der Korkboden so bedruckt, dass er einem „echten“ Parkettboden zum Verwechseln ähnelt – mit allen Vorteilen, die Kork eben so hat.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.