Hausbau: Das richtige Gerüst und wie man es aufbaut

7. Oktober 2013
By

cc by wikimedia / Ewald Brandner

Beim Hausbau ist es oftmals notwendig, dass ein Gerüst aufgebaut wird. Dieses hilft dann dabei, Arbeiten in großer Höhe zu erledigen. Es gibt heute schon unterschiedliche Möglichkeiten, ein Gerüst zu bekommen. Man kann sich vorher im Internet informieren. Hier gibt es zahlreiche Anbieter, die Gerüste im Angebot haben und diese sowohl verkaufen, aber auch vermieten. Der Vorteil hierbei ist, dass man sich keine große Arbeit machen muss. Oftmals wird das Gerüst sogar aufgebaut, wenn man dieses wünscht. Natürlich kostet dies dann noch einmal zusätzlich etwas Geld. Jedoch ist es auch möglich ein Gerüst in der näheren Umgebung zu leihen. Es gibt spezielle Anbieter, aber auch Baumärkte haben dieses Angebot manchmal im Sortiment. Man kann vorher nachfragen oder sich auch hier im Internet informieren. Somit spart man sich viel Laufarbeit. Anbieter wie Bosta Gerüste und Co. sind dann sicherlich die richtigen Ansprechpartner.

Ein Gerüst richtig aufbauen

Hat man erst mal ein Gerüst gefunden und lässt dieses nicht aufbauen, kann man die Aufgabe selbst übernehmen. Ein Gerüst aufzubauen ist gar nicht so schwer, wie viele Menschen denken. Jedoch sollte man mit Sorgfalt und Ruhe an die Arbeit gehen, da das Gerüst später sicher und stabil sein soll. Grundsätzlich sollte man zum Aufbau eines Arbeitsgerüsts nicht die Maximalbelastung überschreiten, sowie dessen Höhe. Auch der Untergrund sollte eben sein und die Gewindefüße müssen guten Halt finden. Die Sicherheitsvorschriften sollten eingehalten werden, wie Personenzahl, Geländern und Co. Nun kann der Aufbau beginnen. Die Basisstreben sollten auf die Füße des Arbeitsgerüsts gesteckt und gesichert werden. Nun sollten die Vertikalrahmen auf die Basisstreben gesteckt und ebenfalls gesichert werden. Der Vertikalrahmen wird dabei zwischen die späteren Böden eingesetzt. Der Vertikalrahmen wird nun mit den Diagonalen über Kreuz gelegt und verbunden. Danach sollte der Gerüstboden auf der benötigten Arbeitshöhe eingehängt werden. Nun nur noch das Rückengeländer befestigen und die Bordbretter an der Längsseite, sowie an den beiden Querseiten befestigen.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.