Was ist beim Kauf eines elektrischen Garagentorantriebs zu beachten?

22. November 2011
By

Garagentor

Garagentor - flickr/carywaynepeterson

Elektrische Garagentorantriebe sind ein tolle Sache, so erspart man sich das lästige Öffnen und Schließen einer Garage per Hand. Auch bei schlechtem Wetter erspart ein elektrisches Garagentor einem das lästige Aus- und Einsteigen.

Wichtig beim Kauf eines elektrischen Garagentorantriebes ist, dass der jeweilige Türöffner auch zum Garagenmodell passt. Da es verschiedene Garagenmodelle gibt (Rolltore, Sektionaltore, Schwingtore und Schiebetore), benötigt jedes Modell auch einen speziellen Antrieb.
Elektrische Antriebe erlauben es dabei durch Knopfdruck die Garage selbstständig zu öffnen. Da die Hersteller diese Systems schon seit Jahren ständig verbessern, sind sie mittlerweile auch bei sehr kaltem Wetter (deutliche Minusgrade) oder bei einem kurzzeitigem Stromausfall voll funktionstüchtig.

Garagentorantriebe gibt es dabei in unterschiedlichen Preisklassen. Durch die relativ große Vielfalt, ist für jeden Garagentyp der passende Antrieb vorhanden. Das Angebot reicht dabei vom simplen Handsender bis zur einer Kombination, wo sich mehrere Tore auf einmal bedienen lassen.

Viele elektrische Garagentormodelle gibt es auch mit Zusatzfunktionen, wie z.B. einem sanftem Anlauf oder einem sanftem Stopp. Durch die sehr geräuscharme Funktion werden Anwohner und Nachbarn nicht belästigt. Allerdings findet man diese Funktion mehr in der gehobenen Preiskategorie wieder.

Wer vor seinem Garagentor ausreichend Platz zu Verfügung hat, kann sich für einen preisgünstigen Drehtorantrieb entscheiden. Diese Modelle werden auch in vielen Baumärkten angeboten. Allerdings sollte man sich hierfür im Vorfeld genau informieren, da es unterschiedliche Varianten gibt.

Wichtig beim Kauf eines elektrischen Garagentorantriebs ist es auf eine ausreichende Qualität und auf die verwendeten Materialien zu achten. Auch sollte der Energieverbrauch mit in die jeweiligen Kaufüberlegungen mit einbezogen werden. Empfehlenswert ist auch eine Wärmedämmung. Weitere Kriterien beim Kauf sollten zu dem die Einbruchsicherheit sein. Da heutige Garagentore über einen automatischen Hindernisstop verfügen müssen, sollte auch eine Zertifizierung mit dem CE Kennzeichen vorhanden sein.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.