Teure Computer-Technik versichern im Haus

30. Oktober 2010
By

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Der neue, teure Computer läuft endlich wie gewünscht, alle Daten vom Vorgängermodell sind wieder vorhanden, die Programme eingerichtet und die Treiber installiert und das erste Back-up erledigt.

Man sitzt also da und arbeitet friedlich vor sich hin – auf einmal zieht ein Gewitter auf. Man ist aber von seiner Arbeit so gefangen, dass man das gar nicht mitbekommt. Kurzum – Gewitter kommt, Blitz schlägt ein – und der neue Computer ist kaputt.

Jetzt wäre es gut, wenn man für die Computer-Technik im Haus eine Versicherung abgeschlossen hat – diese ersetzt das Gerät, und für die Daten hat man das Back-up angelegt, also wäre der Schaden überschaubar.

Aber nicht nur Blitze bedrohen die Computer-Technik, auch andere Ereignisse können dazu führen, dass die teuren Geräte nicht mehr zu gebrauchen sind: Hochwasser zum Beispiel, ein immer aktuelleres Thema. Ein Hausbrand kann sich ereignen und natürlich können auch Einbrecher der Wohnung einen Besuch abstatten und die Computer einfach stehlen.

Daher ist es wichtig, die teure Computer-Technik im Haus richtig zu versichern, denn die monatliche Prämie ist im Vergleich zu den Kosten einer kompletten Neuanschaffung nicht der Rede wert, man ist gut abgesichert und kann beruhigt schlafen.

Zum einen ist eine solche Versicherung über die reguläre Hausratversicherung möglich, bei der man darauf achten sollte, daß die Versicherungssumme so hoch ist, daß sie auch diese teuren Geräte mit umschliesst, oder man schliesst direkt eine Computerversicherung ab, so wie sie von einigen Versicherern neu angeboten wird.

Gerade wer teure Technik, wie MacBook, iPhone und iPad zu Hause hat, bringt es schnell auf mehrere tausend Euro Warenwert für diese Geräte, die gegen Diebstahl und andere Schäden abgesichert werden sollten. Für Handys gibt es ebenfalls eine spezielle Handyversicherung, die besonders bei teuren Smartphones, wie dem iPhone zu empfehlen ist.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.