Trockener November: Gießen von Immergrünen nicht vergessen

30. November 2011
By

cc by flickr/ twicepix

cc by flickr/ twicepix

So schön das sonnige Herbstwetter auch ist, die Pflanzen hat es ganz schön aus dem Konzept gebracht. So manche von ihnen bilden bei diesen milden Temperaturen bereits wieder Knospen wie im Frühling und die immergrünen Pflanzen benötigen dringend Wasser. Wir haben Medienangaben zufolge den trockensten November seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881. Daher sollte man spätestens jetzt im eigenen Garten aktiv werden.

Experten raten dazu, immergrüne Pflanzen wie Buchs, Kirschlorbeer oder Rhododendron alle drei bis vier Tage für jeweils gut fünf Minuten zu gießen. Immergrüne in Kübeln benötigen einmal in der Woche eine Gießkanne voll. Das Wasser muss auf keinen Fall extra erwärmt werden. Gegossen wird bis der Frost einsetzt.

Immergrüne Pflanzen müssen sich jetzt dringend einen Wasservorrat für den Winter anlegen, da sie ihre Nadeln und Blätter ja nicht verlieren. Wer im Herbst Pflanzen in den Boden gesetzt hat, sollte diese darüber hinaus ebenfalls jetzt gießen, da sie ihre Wurzeln neu ausbilden müssen.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.