Das sind die Trends bei Bodenbelägen für die Wohnung und das Haus

24. Januar 2018
By

Auch für das Jahr 2018 gibt es wieder eine ganze Reihe von neuen Trends, wie man seinen Bodenbelag im Haus oder der Wohnung gestalten kann. Natürlich wird der Bodenleger in Hamburg etwas anderes empfehlen, als der Experte in München, aber die groben Trends für das Jahr 2018 sind gleich.

Es geht vor allem zurück zu Naturmaterialien oder zumindest zur natürlichen Optik. Vorbei die Zeiten von hochlanzweißen Fliesen in der Küche. Jetzt darf es auch mal Schiefer sein oder speziell behandelte Eiche.
Neben den Möbeln folgen auch die Bodenbeläge einem Trend. Hier hat sich einiges fast nicht verändert, anderes dagegen ist neu.

Laminat und Co.
Bei den glatten Böden herrschen Laminat, Fliesen, Beton und Steinböden vor. Das Laminat erscheint dabei im Look der teuren und edlen Materialien. Das gleiche gilt auch für die Fliesen. Hierbei spielt der vorhandene Untergrund keine Rolle. Es kann das Parkett getrost mit Fliesen oder Kork überdeckt werden. Allerdings erobert der Industrielook immer mehr die verschieden Räume. Als Kontrast zum Grau dienen dann kleine Teppichinseln, die den Sitz- oder Essbereich hervorheben.

Teppiche und deren Farbgebung
Der flauschige Teppich ändert sein Gesicht in viele Blautöne. In der Kombination mit langen Rechtecken, die in einem Halbkreis enden. Leichte Pastelltöne in allen Schattierungen runden die Optik ab. Als Akzent dient dann ein kräftiges Dunkelblau. Wer es etwas poppiger mag, greift zum Bodenbelag mit anderen Farben. So liegen rechteckige Muster mit Gelb, Blau und Grün sehr gut im neuen Trend. Das kräftige Rot darf natürlich auch nicht fehlen. Es dient bei weißen puristischen Einrichtungen als Hintergrund, um die Möbel hervorzuheben. Bei anderen Einrichtungsstilen sollte ein Rot jedoch nur der Akzentuierung dienen und eher sparsam eingesetzt werden.

Der Sichtestrich als Belag
Auch der Estrich in seiner glatten Form wird salonfähig und passt hervorragend zum Industrielook. Er ist entweder einheitlich grau oder mit Schattierungen, die die kreisförmigen Bewegungen beim Glatten zeigen. Mit einer entsprechenden Versiegelung bleibt der Sichtestrich immer glatt. Auch bei den Steinfußböden sollte der trendbewusste Bewohner auf sandige weiche Töne setzten, die die natürlichen Farben in der Natur wiedergeben.

Oder doch lieber ein Holzfußboden
Beim Boden aus Holz kommt es jetzt auf die natürliche Maserung an. Zu einem gesunden Leben gehört dann auch geöltes Holz zum Lebensstil. Die aufwendigen Versiegelungen sind damit out. Ein ganz anderer Trend erscheint im Look der groben Mosaike aus Fliesen. Verschieden Holzarten werden so kombiniert als wären sie Fliesen. Die mittelgroßen „Holzfliesen“ ergeben dann ein eindrucksvolles Muster.

Die Teppichinsel
Zu dem glatten Fußboden gesellen sich jetzt kleine Inseln aus Teppichboden. Der Sitzbereich im Wohnzimmer wird mit dieser Insel hervorgehoben und wirkt durch den Teppich noch einladender. Auch die Essecke wird mit so einer Insel zu einem eigenständigen Bereich. Kleine runde Teppiche dienen als Kontrast oder kleiner Akzent im Raum. Doch ganz gleich wie die Farbkombinationen ausfallen mögen, der glatte Boden liegt immer noch im Trend. Es lohnt sich also, die Augen auch einmal genauer auf den Boden zu richten. Denn hier hat sich einiges getan und ist eine wahre Augenweide.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.