Withings Home – Smart HD für Zuhause

1. Mai 2015
By

withings-homeEs gibt viele gute Gründe, sein eigenes Heim zu überwachen. Vielleicht spielt ein Sicherheitsgedanke eine große Rolle im eigenen Leben oder das Treiben der Kinder soll vielleicht hier und da beobachtet werden. In meinem Falle war es so, dass ich hin und wieder einen Blick auf meine tragende Hündin werfen wollte, um zu sehen wann es soweit sein könnte. Nach eingehender Recherche habe ich mich für die Withings Home Smart HD-Kamera entschieden. Dafür gab es einige gute Gründe.

Ich wollte, dass die Kamera aktiviert wird, wenn sie Bewegungen oder Geräusche (an der Wurfkiste) registriert. Diese Funktion bietet das gute Stück von Withings. Außerdem brauchte ich einen Live Stream, am besten per App mit Nachrichtenfunktion. Keine Problem für die Withings Home. Zum Glück bin ich seit Jahren Apple User denn ein iOS Gerät ist (noch) unbedingte Voraussetzung für den Betrieb.

Das verbinden meines Mobiltelefons mit der Kamera war in gewohnter Apple Manier kinderleicht. Einfach die zugehörige App runter laden und der Rest geht von ganz allein. Innerhalb weniger Minuten stand die Verbindung und ich konnte die ersten Bilder sehen (und sogar die Luftqualität messen).

Besonders wichtig war mir, dass die Kamera auch in der Dunkelheit funktioniert. Auch das bietet die Withings Home – und zwar in 135-Grad Weitwinkeloptik und in Full HD mit 30 Bildern pro Sekunde.

Als ich (mehr oder weniger versehentlich) den Push-to-Talk-Button betätigt habe, hat sich Maya ganz schön erschrocken. Ich mich auch. Die Funktion, über die Kamera zu sprechen finde ich aber gar nicht schlecht. Dieses und einige andere zusätzliche Features schlagen allerdings mit stolzen 199,95 Euro zu Buche.

Ob ich die Nachtlicht-Funktion mit integrierter Spieluhr jemals brauchen werde, wage ich allerdings zu bezweifeln. Mich hat die wirklich nette Optik und die Qualität der Bilder überzeugt, ebenso wie die einfache Installation und Handhabung dieses smarten Gadgets.

Für Eltern mit kleinen Kindern ist das Tool geradezu optimal. Ich denke, der Hersteller wird auch in Sachen Betriebssystem bald nachziehen, so das auch Android User bald in den Genuss dieser praktischen Kamera kommen.

Mein Fazit: Trotz des hohen Preises würde ich die Kamera empfehlen. Sie hat alle meine Erwartungen übertroffen und sieht dabei auch noch stylisch aus. Daumen hoch für die Withings Home.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.