Das BoConcept-Video mit Mads Mikkelsen

16. April 2015
By

boconcept-mads-mikkelsen-videoAls Bösewicht von Kinoleinwand-Held James Bond in Casino Royal, als Star im Telekom-Roadmovie „Move On“ und aktuell als Hannibal Lecter in der gleichnamigen TV-Serie ist Schauspieler Mads Mikkelsens ein wahres Multitalent. Er ist angesagt wie nie und das ist auch der Grund, wieso sich die dänische Designmöbelkette Bo Concept den Landsmann für ihren Onlinefilm „The Call“ geschnappt hat. Schon vorher war klar, dass dies eine gute Entscheidung ist.


Werbefilm mit Hollywoodfaktor
Insgesamt dauert der Film sechs Minuten und unterstreicht ab der ersten Sekunde die ganze Brillanz von Mads Mikkelsens. In den Clip spielt Mikkelsens nicht nur sich selbst, sondern wird auch einer verführerischen Französin am Telefon und seinem glänzenden schwedischen Co-Star Malin Buskar ausgesetzt. Direkt kommt die Ahnung auf, als müsste sich der Schönling zwischen den beiden Damen entscheiden, doch am Ende geht es um etwas ganz anderes. Dennoch ist eine Folge der Entscheidung von Mads Mikkelsens, dass seine schöne Begleitung einen abrupten Abgang hinlegt.

Die Schauspielleistung ist im Vordergrund
In erster Linie wollte das dänische Unternehmen eine schicke Verbindung zwischen Mads und dem Design der Möbelkette aufbauen, die Leute auf der ganzen Welt begeistern soll. Hierfür sorgt sicherlich die Wahrnehmung und Bekanntheit von Mads Mikkelsens, die ebenfalls für die eigene Marke ausgenutzt wird. Insofern soll der gesamte Clip gut aussehen, doch auch eine tiefere Bedeutung haben. Natürlich durfte der Unterhaltungsfaktor nicht fehlen. Deswegen haben sich an „The Call“ nicht die sonstigen Werbeagenturen versucht, sondern es kamen Filmemacher zum Einsatz, die Ahnung von ihrer Tätigkeit haben. Der Skript stammt aus den Federn von Regisseur Dejan Cukic und Thomas Busk. Die gesamte Produktion hat Claus Frandsen von The Company Film übernommen. Die spätere Verbreitung war wieder die Aufgabe des Designmöbel-Herstellers, wobei Bo On zum Einsatz kam.

Mads Mikkelsens weltweit als Werbegesicht vertreten
Durch den ungewöhnlichen Entstehungsprozess ist es der Fall, dass der Auftraggeber Bo Concept eher eine Neben- statt die Hauptrolle einnimmt. Zwar ist das Zuhause von Mads Mikkelsens im Film komplett von Bo Concept eingerichtet, doch das beeinflusst nicht den Plot. Es kann als schicke und elegante Kulisse gesehen werden, welche das Ende nicht stört. Gefilmt wurde im Haus von Designer Morten Georgsen in Spanien. Das Unternehmen Bo Concept hat noch einen zweiten Film an Start. Auch in diesem spielt Mads Mikkelsens wiedermal die Hauptrolle, wobei er in der Zwischenzeit das weltweite Gesicht der Bo-Concept-Geschäfte ist. Zusätzlich ist das strahlende Lächeln von Mikkelsens in den Katalogen und Anzeigen zu sehen.

Tags: , ,

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *