Tipps für das Autofahren im Winter

17. November 2014
By

DE_The Road Usage Lab_Winter_M&R 1Das Fahren im Winter unterscheidet sich in vielen Punkten recht drastisch von den Fahreigenschaften, die man im Sommer auf den Straßen vorfindet. Deswegen hat der Reifenhersteller Michelin viele praktische Tipps im Michelin Road Usage Lab zusammengetragen und stellt dort auch viele Videos bereit, die das Fahren im Winter erleichtern.

In dem aktuellen Video, das die Firma Michelin für ihre Winterreifen zeigt, wird ein Auto gezeigt, das unter den typischen winterlichen Bedingungen durch eine einsame Landschaft fährt. Hervor gehoben wird in diesem kurzen Clip, dass es nicht nur der Schnee und das Eis, sondern auch die allgemeine Kälte ist, die das Fahren im Winter so besonders und anders macht.

Anders, das heißt in diesem Fall, dass das Fahren im Winter deutlich vom Fahren im Sommer unterschieden werden muss. Die erwähnten, für den Winter als Jahreszeit kennzeichnenden Aspekte ergeben ein Gesamtbild, das es ratsam werden lässt, auf den „Grip“ (den Halt) der Reifen besonderes Augenmerk zu legen. Das Zusammenspiel aus einer nebligen und daher schlechten Sicht, den Irritationen, die durch einen plötzlich eintretenden Schneefall auftreten können, und der Rutschigkeit, die ein Fahren auf verstecktem Eis hervor rufen kann, wird hier mit zwar ästhetisch ansprechenden, aber dennoch klaren Bildern untermauert. Die Kälte als ein möglicherweise unterschätzter Faktor wird noch einmal besonders hervor gehoben.

Gestaltet ist dieser Spot auf vermeintlich einfache, aber genau darum so prägnante Weise. Ein einzelnes, also auch einsam gelenktes Fahrzeug wird hier gezeigt, die Natur und die dem Winter gezollte Witterung werden als Fakt, aber auch als mögliche Gefahren präsentiert. Die schönen Bilder werden durch den warnenden und informierenden Text ergänzt, der besagt, dass es unbedingt nötig ist, spätestens jetzt von den Sommerreifen auf die Winterreifen zu wechseln. Untermalt wird der Film von dezenter, angenehmer Musik, die es erlaubt, sich voll auf die Bilder und den eingeblendeten Text zu konzentrieren.

Tags: ,

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *