Abstandsforderung für Ausziehen aus Wohnung unwirksam!

19. November 2013
By
cc by flickr/ steinhobelgruen

cc by flickr/ steinhobelgruen

Wer in eine neue Wohnung einziehen möchte, erhält oft vom Vormieter oder Eigentümer die Forderung einer Abstandszahlung. Der Deutsche Mieterbund weist darauf hin, dass solche Zahlungen nicht immer rechtens seien.

In einigen Fällen verlangen Vormieter oder Eigentümer eine Zahlung alleine dafür, dass sie zum Beispiel frühzeitig aus der Immobilie ausziehen. Solche Forderungen, auch wenn sie schriftlich festgehalten wurden, sind laut den Experten unwirksam. Die einzige Gegenleistung darf also nicht das Freimachen der Wohnung sein.

Grundsätzlich ist es jedoch möglich, dass der neue Mieter dem Vormieter zum Beispiel den Umzug bezahlt. Hier dürfen nur die tatsächlich anfallenden Kosten verlangt werden! Üblich und rechtens sind zudem Ablösevereinbarungen für Möbel in den Räumen. Der Preis muss jedoch angemessen sein.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.