Rhododendron: Kiefernadeln als idealer Dünger!

14. November 2013
By
cc by wikimedia/ LimboDancer

cc by wikimedia/ LimboDancer

Kiefern sind natürlich immergrün, doch tauschen auch sie jedes Jahr ihre Nadeln aus. Heruntergefallene Kiefernadeln sollten Hobby-Gärtner nicht einfach entsorgen, sondern sie als Dünger für andere Pflanzen aufheben bzw. verteilen.

Die Nadeln werden zu wertvollem Humus, den einige Pflanzen sogar besonders mögen. Dazu gehört der Rhododendron, bei dem die Nadeln der Kiefer als Mulch dafür sorgen, dass sich der Boden entsprechend verbessert.

Rhododendren sind beim Boden relativ anspruchsvoll und mögen einen relativ sauren Boden mit einem pH-Wert, der zwischen 4,5 und 5,5 liegt. Die Kiefernadeln haben einen idealen Säuregehalt, den der immergrüne Rhododendron mag.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.