Die neuen Trends fürs Bad

29. Oktober 2013
By
cc by wikimedia/ Yannick Trottier

cc by wikimedia/ Yannick Trottier

Das Badezimmer hat in den letzten Jahren sehr deutlich an Stellenwert gewonnen. Der private Rückzugsort wird dabei zunehmend wohnlicher und individuell gestaltet.

Die verschiedenen Designs sind leicht geschwungen und bieten softe Farben. Ein Hauch von Luxus präsentiert sich in eleganter, aber doch zurückhaltender Form. Gepaart ist das Ganze mit vielen technischen Finessen.
Im Trend liegen dabei Badmöbel die schlicht aber dennoch elegant gehalten sind. Schränke präsentieren sich in aufgeräumter aber filigraner Anmutung.

Angesagt ist zwar alles was recht groß rauskommt, aber dennoch schlank verarbeitet ist. Dies zählt vor allem bei den modularen Konzepte, die sich am jeweiligen Platzangebot orientieren. Denn schließlich soll dem Badnutzer eine große Flexibilität geboten werden.
Im Trend liegt ganz klar die Rückkehr zum Minimalismus. Die Konzentration liegt dabei in den puren Formen, wobei auf sehr üppiges Dekor verzichtet wird.

Aktuelle Bäder sind zudem smart. So kommt aus der Kopfbrause nicht nur ein angenehmer Schauer, sondern es können verschiedene Elemente, wie zum Beispiel Licht, Nebel und Düfte eingestellt werden. Bei der Toilette ist das Dusch-WC angesagt. Da wo früher ausschließlich Papier benutzt wurde, kommt eine berührungslose Armatur zum Einsatz, die mit Wasser reinigt. Wer sich dafür interessiert, kann im Internet diverse Angebote finden, um sein Bad zu verschönern.

Bei der Farbgestaltung des Bades, liegt nach wie vor Weiß im Trend, allerdings ist es gepaart mit erfrischenden Tönen, wie Minzgrün oder Pastellblau. Dadurch wirkt es weniger klinisch clean.

Bei der Dekoration für das Bad sind Farben wie Erdbeereisrosa, Bordeauxrot oder Safrangeld angesagt. Kombiniert kann das Ganze mit der Farbe schwarz. Auch die Wände dürfen im Raum farblich bunt gestaltet werden – für Farbinspirationen einfach mal hier klicken. Angesagt sind dabei vor allem ruhige Farben, wie grau, mittleres braun oder cremefarbene Töne.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.