WINI Büromöbel stattet Süddeutschen Verlag aus

10. Februar 2009
By

Im Neubau des Süddeutschen Verlages arbeiten die Verlagsmitarbeiter an Schreibtischen der Serie WINEA FAME von WINI.(Foto: Claus Graubner)

Im Neubau des Süddeutschen Verlages arbeiten die Verlagsmitarbeiter an Schreibtischen der Serie WINEA FAME von WINI.(Foto: Claus Graubner)

Niedersächsischer Hersteller lieferte über 11.000 Büromöbelkomponenten für Redaktions- und Verwaltungsbüros

Im Neubau des Süddeutschen Verlages arbeiten die Verlagsmitarbeiter an Schreibtischen der Serie WINEA FAME von WINI.
Nach knapp dreijähriger Bauzeit hat der Süddeutsche Verlag im Oktober 2008 seine neue Hauptverwaltung in München-Steinhausen bezogen. Für die Einrichtung der Verwaltungsbüros wählte das interne Objekt- und Raum- Management des Verlages das Möbelsystem WINEA FAME von WINI Büromöbel. Insgesamt lieferte und montierte der niedersächsische Hersteller binnen drei Wochen mehr als 11.000 Büromöbelkomponenten für den Verlagsneubau, der kurz davorsteht, Deutschlands erstes „Green Building“ zu werden.

Während am bisherigen Stammsitz an der Sendlinger Straße nicht mehr alle Mitarbeiter untergebracht werden konnten, werden im Neubau nun wieder alle Aktivitäten des Verlages gebündelt. Dazu wurde für die 1.850 in München ansässigen Mitarbeiter auf 51.000 qm Nutzfläche eine großzügige Bürowelt mit modernen Arbeitsplätzen in Verwaltung und Redaktion geschaffen.

Der von den Architekten Gewers, Kühn + Kühn (GKK+) aus Berlin entworfene Gebäudekomplex besteht aus dem auf knapp 100 Meter limitierten Büroturm, einem angelagerten fünfgeschossigen Konferenz-, Kantinen- und Ausstellungsgebäude sowie dem 23,5 Meter hohen Atrium, der den kommunikativen Eingangsbereich bildet. Durch die rundum doppelt angelegte Glasfassade werden das architektonisch prägnante Hochhaus und die angegliederten Gebäude nicht nur mit ausreichend Tageslicht durchflutet; sie vermittelt zugleich die notwendige Transparenz und Offenheit des Verlages nach Innen und Außen. Darüber hinaus gehört die gläserne Doppelfassadenkonstruktion zum nachhaltigen Energiekonzept des Gebäudes, das für bis zu 80% Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen, vergleichbaren Bauten sorgt: Eine Bilanz, die u.a. herbeigeführt wird durch die intelligente Kombination der Glasfassade mit einem integrierten Wind-unabhängigen Sonnen- und Blendschutz und dezentralen Fassadenlüftungsgeräten, die eine individuelle Steuerung von Lüftung, Sonnenschutz und Raumtemperatur in jedem Büroraum ermöglichen. Aufgrund der positiven Energiewerte hat der Münchener Verlagsneubau derzeit gute Chancen, Deutschlands erstes „Green Building“ zu werden – zertifiziert nach der amerikanischen LEED-Norm.

Nach Ausschreibung und Auftrag durch das Objekt- und Raum-Management des Süddeutschen Verlages lieferte der niedersächsische Büromöbelhersteller WINI die neue hochwertig-modulare Ausstattung für die Verwaltungs- und Redaktionsbüros, die Konferenzbereiche und die Kantine des Verlages: darunter 1.600 Schreibtische der Objektmöbelserie WINEA FAME, über 6.000 WINEA KUBUS-Schränke, zahlreiche Konferenz- und Management-Tische der Serie WINEA CONFERENCE, WINEA MATRIX-Stauraumkomponenten, WINEA FOCUSTische mit Sonderflächen im Format 300 x 80 cm sowie diverse mobile Büromöbel.

Innerhalb von nur drei Wochen, von Ende September bis Mitte Oktober 2008, erfolgte schließlich die Anlieferung und Montage der insgesamt 11.200 Möbelstücke. Dabei wurde der Auftrag für den Süddeutschen Verlag dank erstklassiger Logistikleistungen von WINI im laufenden Tagesgeschäft abgewickelt – ohne dass es bei sämtlichen anderen Kundenbestellungen zu längeren Lieferzeiten kam.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.