Mietwohnung: Untervermietung an Touristen möglich

25. Oktober 2013
By
cc by flickr/ ydnammmm

cc by flickr/ ydnammmm

Wer genügend Platz in seiner Wohnung hat oder öfter außer Haus ist, der bietet seine Mietwohnung in Städten wie Berlin häufig Touristen an. Dafür benötigt man natürlich die Zustimmung des Vermieters. Hat dieser einem eine generelle Erlaubnis zur Untervermietung gegeben, dann gilt dies auch im Bereich der Ferienwohnungen. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts Berlin hervor.

In dem konkreten Fall hatte eine Mieter seinen Vermieter gebeten, seine Zwei-Zimmer-Wohnung in Berlin untervermieten zu dürfen. Diese Erlaubnis wurde ihm erteilt. Daraufhin bot er die Zimmer Touristen mehrfach als Ferienwohnung an. Der Vermieter mahnte ihn daraufhin ab, sprach sogar die fristlose Kündigung aus und verlangte die Räumung der Wohnung.

Vor dem Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg bekam er zunächst Recht. Das Landgericht sah dies jedoch anders: Die Erlaubnis zur Untervermietung sei nicht auf einzelne Personen beschränkt. Zudem konnte in dem konkreten Fall keine Beeinträchtigung durch die Touristen festgestellt werden. Ein Widerruf der Erlaubnis sei ebenfalls nicht möglich, da es dafür keien ersichtlichen Gründe gibt. Der Vermieter hat gegen das Urteil Revision eingelegt.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.