Der Kürbis: Deko-Klassiker zu Halloween

22. Oktober 2013
By
cc by wikimedia/ Bough

cc by wikimedia/ Bough

Längst ist für viele Halloween ein fester Bestandteil des Jahres, auch wenn es eigentlich kein Fest ist, das traditionell in Deutschland gefeiert wird. Trotzdem werden viele die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November entsprechend feiern. Kürbisse sind dabei wahre Deko-Klassiker.

Eine Kürbis-Fratze selbst herzustellen ist keine Kunst: Zunächst wird um den Stil kreisförmig eine Art Deckel ausgeschnitten. Daraus lassen sich Kerne und Fruchtfleisch leicht mit einem Esslöffel entfernen. Wenn man lange etwas von seinem Kürbis haben möchte, sollte man dabei möglichst genau vorgehen, da das Fruchtfleisch schnell schimmelt.

Auf der Außenseite zeichnet man eine Fratze vor und schneidet diese dementsprechend mit dem Messer aus. Im Innern lässt sich dann noch eine Kerze platzieren, die den Kürbis zur perfekten Halloween-Deko macht. Dieser Brauch hat seinen Ursprung übrigens in Irland, wo die Bauern Gesichter in Rüben schnitzten um böse Geister fernzuhalten. Auswanderer brachten dies dann in die USA, wo Kürbisse häufiger waren als Rüben und somit benutzt wurden.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.