Immobilien: Was für die Miete spricht

16. Oktober 2013
By
cc by wikimedia/ Andreas Koll

cc by wikimedia/ Andreas Koll

In Zeiten, in denen die Mieten in einigen Gebieten weiter steigen und gleichzeitig die Zinsen für Immobilienfinanzierungen auf einem Tiefstand sind, entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen. In vielen Fällen mag dies auch richtig sein, jedoch betont die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, dass Mieten für einige Menschen auch deutliche Vorteile hat.

Generell muss ein Immobilienkäufer immer ein gewisses Eigenkapital sowie eine berufliche Sicherheit mit sich bringen. Ansonsten wird man oft einfach keinen guten Kredit bekommen. Mieter benötigen hingegen kein Eigenkapital bzw. können, wenn sie es haben, frei darüber verfügen. Zudem sollte man unbedingt daran denken, dass Hausbesitzer nicht nur das Hausgeld und die Rückzahlungen des Kredits aufbringen müssen, sondern dass auf sie auch noch andere Kosten wie für die Instandhaltung hinzukommen. Solche Zusatzkosten sind in der Miete direkt enthalten.

Als Haus- oder Wohnungsbesitzer ist man stets gebunden. Ein Mietobjekt ist in vielen Fällen für all diejenigen besser, in deren Beruf Flexibilität eine Rolle spielt oder deren berufliche Situation noch nicht gefestigt ist. Eine noch nicht abgeschlossene Familienplanung kann hier ein weiterer Grund sein, der zunächst für eine flexiblere Miet-Lösung spricht.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.