Deutsche heizen weniger – Holz auf dem Vormarsch

10. Oktober 2013
By
cc by wikimedia/ Topfklao

cc by wikimedia/ Topfklao

Die Energiekosten steigen weiter und so wird es wohl nur wenige überraschen, dass nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts die Deutschen immer weniger heizen. Generell gehen die Deutschen sparsamer im Bereich der Haushaltsenergie um , von denen mit 70 Prozent das Heizen den größten Teil ausmacht.

In den Jahren 2005 bis 2012 ist der Verbrauch der Haushaltsenergie in Deutschland um 4,8 Prozent zurückgegangen und das bei einer steigenden Anzahl von Haushalten! Bei der Raumwärme sehen die meisten das größte Sparpotential: Hier fiel der Verbrauch um 11,9 Prozent pro Quadratmeter. Immer weniger entscheiden sich dabei für Gas, Öl oder auch Kohle. Nur die fernwärme feiert eine kleine Renaissance mit einem Plus von 13,5 Prozent.

Die Nutzung erneuerbarer Energien stieg dabei von 2005 bis 2012 um satte 56,7 Prozent, wobei hier Solarenergie und Wärmepumpen eine Nebenrolle spielen! Holz und Pellets machen einen Anteil von rund 90 Prozent der erneuerbaren Energien aus! Die Nachfrage nach Brennholz und Pellets steigt den Experten zufolge immer weiter, gleichzeitig ziehen in diesem Bereich genau aus diesem Grund auch die Preise an.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.