Wärmeverlust bei Fenstern: Was sind U- und Uw-Werte?

27. September 2013
By
Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Bei alten Häusern ist der Wärmeverlust an der Fassade, den Geschossdecken und den Fenstern oft sehr hoch. Bei den ersten beiden ist eine entsprechende Dämmung sehr wichtig um den Energieverbrauch und die entsprechenden Kwosten möglichst niedrig zu halten. Bei den Fenstern hilft in der Regel nur das Einsetzen von neuen.

Worauf muss man jedoch bei der Anschaffung neue Fenster achten? Wichtig sind dabei vor allem zwei Werte: der U- und der Uw-Wert. Das Edelgas zwischen abgedichteten Fenstern besitzt eine geringe Wärmeleitfähigkeit. Diese gibt den sogenannten Wärmedurchgangskoeffizienten, den U-Wert, an. Gute Werte haben hier zum Beispiel Dreifachfenster: Hier liegt der U-Wert zwischen 0,5 und 0,9 Watt pro Quadratmeter und Kelvin. Hier geht also sehr wenig Wärme nach außen verloren.

Der U-Wert von modernen zweifach verglasten Fenstern liegt zwischen 1,1 und 1,9. Alte Fenster mit einer Einfachverglasung haben zum Vergleich einen schlechten Wert von 5! Der sogenannte Uw-Wert rechnet zum U-Wert noch den Wärmeverlust des Rahmens hinzu. Auch hier sollte der Wert so niedrig wie möglich sein, am besten zwischen 0,9 und 1,3.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.