Ersatzschlüssel: Deutsche vertrauen ihren Nachbarn

20. April 2015
By

cc by wikimedia/ Sebastian Hartlaub

cc by wikimedia/ Sebastian Hartlaub

Gute Nachbarschaft zählt auch heutzutage noch etwas: Mehr als jeder zehnte Deutsche vertraut den Ersatzschlüssel für sein Zuhause einem Nachbarn an.

Der Zusammenhalt unter Nachbarn wird auch heute noch gepflegt: 13,4 Prozent aller Deutschen haben den Ersatzschlüssel beim Nachbarn hinterlegt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale. Klarer Favorit in Sachen alternatives Schlüsselkästchen sind allerdings Freunde und Familie. Ihnen vertrauen fast die Hälfte aller Befragten (48,5 Prozent) ihren Ersatzschlüssel an. Nicht ganz so groß ist das Vertrauen in den Partner: Nur 15,8 Prozent gaben an, dem Freund oder der Freundin einen Wohnungsschlüssel zu überlassen.

Bei 16,5 Prozent der Befragten liegt der Ersatzschlüssel zu Hause – fällt die Tür ins Schloss, kann nur noch der Schlüsseldienst helfen. Dafür gibt es ja heutzutage in jeder Region spezialisierte Anbieter, wie den Schlüsseldient Düsseldorf für das dortige Stadtgebiet und nähere Umland. Den klassischen Verstecken wie Türmatte und Blumentopf trauen übrigens 5,9 Prozent der Umfrageteilnehmer.

Die Ergebnisse der Umfrage im Überblick:
Zweitschlüssel für Haus oder Wohnung: Wer passt auf Ihren Ersatzschlüssel auf?

Freunde oder Verwandte – 48,5 %
Niemand, der Schlüssel liegt bei mir zu Hause – 16,5%
Mein Partner – 15,8 %
Meine Nachbarn – 13,4%
Ich nutze Verstecke wie Türmatte oder Blumentopf – 5,9 %

An der Umfrage haben im Juni 2009 über 1.040 Personen teilgenommen. Vorsichtiger sollte man besonders sein, wenn man teure Uhren, wie die Glashütte Senator Sixties Square Chronograph oder teuren Schmuck zu Hause aufbewahrt.

Tags: , ,

One Response to Ersatzschlüssel: Deutsche vertrauen ihren Nachbarn

  1. Denis Derich on 2. Dezember 2016 at 02:07

    Ich würde meinen Schlüssel niemanden anvertrauen. Leider kann man heutzutage auch niemandem mehr vertrauen. Klar ist das eine Sicherheit wenn man sich mal ausgesperrt hat. zugleich ist es aber auch immer eine Unsicherheit. Denn ein dritter hat immer Zugang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.