Legionellen: Pflichttest bis Jahresende

11. September 2013
By
cc by wikimedia/ Alex Anlicker

cc by wikimedia/ Alex Anlicker

Legionellen haben es bekanntlich in sich: Die Stäbchenbakterien leben im Wasser und können durch zerstäubtes Wasser, wie zum Beispiel beim Duschen, in die Atemwege gelangen und dort dann die Legionärskrankheit, die tödlich enden kann, auslösen. Vermieter von größeren Wohneinheiten sind daher verpflichtet, noch bis zum Jahresende einen Legionellen-Test durchführen zu lassen.

Konkret betrifft dies Wohngebäude, bei denen der zentrale Warmwasserspeicher oder der Durchlauferhitzer mehr als 400 Liter fasst. Zudem muss der Test in Häusern durchgeführt werden, in denen die Wasserleitungen zwischen dem zentralen Erwärmer und dem Wasserhahn, der am weitesten entfernt ist, ein Volumen von über drei Litern haben.

Bis zum 31. Dezember muss der Pflichttest durchgeführt werden. Die Mieter sind natürlich über das Ergebnis des zugelassenen Labors zu informieren. Waren die Werte in Ordnung ist die nächste Prüfung nach drei Jahren wieder fällig. Die Kosten für die Untersuchung können auf die Mieter umgelegt werden.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.