Gift-Unfall bei Kindern: Neue App gibt Tipps zur ersten Hilfe

22. August 2013
By
cc by wikimedia/ Nordelch

cc by wikimedia/ Nordelch

Jedes Jahr gehen nach offiziellen Angaben bei den öffentlichen Giftinformationszentren rund 200.000 Anrufe ein. Dabei handelt es sich bei der Hälfte aller Fälle um Unfälle von Kindern. Nur eine Sekunde nicht aufgepasst und die Kleinen haben Haushaltsreiniger oder Ähnliches „gekostet“. Was tun?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat nun eine App herausgegeben, die Eltern und Erziehern wichtige Hinweise bei Gift-Unfällen gibt. Dort wird genau erklärt, was zu tun ist, wenn ein Kind aus Versehen Medikamente oder Putzmittel schluckt oder mit giftigen Pflanzen in Berührung kommt.

Zudem kann man direkt aus der App heraus, beim nächstgelegenen Giftinformationszentrum anrufen. Den Notruf 112 will man natürlich nicht ersetzen! Grundsätzlich finden sich in der App für iPhone und Android-Smartphones zudem zahlreiche generelle Hinweise zum Thema Vergiftungen.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.