Kontrolle der Abwasseranlage von der Steuer absetzen

21. Juli 2013
By
cc by wikimedia/ Paul Goyette

cc by wikimedia/ Paul Goyette

Ein Rohrbruch ist alles andere als eine schöne Sache und so kann es schon einmal vorkommen, dass Hausbesitzer die Rohre auf ihre Dichtigkeit hin überprüfen lassen müssen. Dafür verwendet der Handwerker in der Regel eine Kamera. Das Finanzgericht Köln entschied, dass man auch diese Leistung von der Steuer absetzen kann.

Handwerksleistungen können steuerlich abgesetzt werden und zwar 20 Prozent der Arbeitskosten von bis zu 6.000 Euro im Jahr. Es ist also eine Ersparnis von bis zu 1.200 Euro möglich. Dafür muss eine Rechnung vorhanden sein, die nicht bar beglichen werden darf. Einige Handwerksleistungen sind jedoch umstritten.

Dazu gehört bis jetzt auch die Dichtigskeitsprüfung von Rohrleitungen. Für das Finanzgericht Köln (Az.: 14 K 2159/12) ist dies die Grundlage für eine Sanierung und fällt daher unter Instandhaltungskosten. Weigert sich das Finanzamt diese Leistungen anzuerkennen, sollte man Einspruch mit Verweis auf das Urteil einlegen. Zudem ist ein Antrag zustellen, dass das Verfahren ruhen soll, bis die zugelassene Revision vor dem Bundesgerichtshof entschieden ist.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.