Mobile Alarmanlagen

25. Juni 2009
By

Bei einer mobilen Alarmanlage handelt es sich um Alarmanlage, die in der Regel vielfältig einsetzbar ist. Beispielsweise ist eine mobile Alarmanlage als Hausalarm ebenso einsetzbar wie als PKW Alarmanlage. Einsetzbar ist eine mobile Alarmanlage aber auch als Babyfon. Verschiedene Hersteller haben mobile Alarmanlagen mit unterschiedlichen Funktionen auf den Markt gebracht. Es gibt zum Beispiel Geräte, die mit einer Überwachsungskamera ausgestattet ist. Wenn diese Bewegungen von Menschen oder Tieren registriert, schlägt sie Alarm. Ist ein Alarm erfolgt, wird dieser sofort mittels einer Meldung auf ein Handy weitergeleitet. Die Weiterleitung des Alarms erfolgt mittels eines Telefonwahlgerätes. Mobile Alarmanlagen sind stromabhängig. Einige sind sogar europaweit einsetzbar. Versorgt wird das System über die Handy Batterie. Mittels eines normalen Handy Netzteils lässt sich diese auch für eine langfristige Überwachung aufladen.
Hauptzielgruppe von mobilen Alarmanlagen sind Geschäftsleute, die häufig unterwegs sind, Personen mit einem Zweitwohnsitz, Wohnwagen- und Ferienhausbesitzer, aber auch Bootsbesitzer, sowie Familien, die gerne lange und oft verreisen. Dadurch dass es heute in fast 82 Prozent der Haushalte Mobilfunktelefone gibt, haben mobile Alarmanlagen in den letzten Jahren immer mehr Zuspruch in der Bevölkerung gefunden, weil eben die Grundtechnik, nämlich das Handy, bereits vorhanden ist und die mobilen Alarmanlagen zu einem erschwinglichen Preis auf dem Markt zu haben sind.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.