20 Jahre fünfstellige Postleitzahlen

3. Juli 2013
By
cc by wikimedia/ Wolkenkratzer

cc by wikimedia/ Wolkenkratzer

Nach der Wende musste die Post ihr komplettes System umstellen. Dazu gehörten natürlich auch einheitliche Postleitzahlen für West- und Ostdeutschland. 20 Jahre ist es nun her, dass wir die fünfstelligen Postleitzahlen haben.

Veränderung gefällt jedoch nicht immer jedem und so gab es damals einigen Ärger rund um die Umstellung. In einer großen Werbekampagne versuchte die Comicfigur Rolf die Deutschen mit dem Spruch „Fünf ist Trümpf“ von dem neuen System zu überzeugen. Aus heutiger Sicht können die meisten sicherlich all die Aufregung nicht verstehen, trotzdem gibt es immer noch welche die ihre vierstellige Postleitzahl von einst wissen.

Dank der neuen Zahlen konnte die Post übrigens effektiver und schneller arbeiten. Heute würden 95 Prozent aller Briefe am nächsten Tag ihr Ziel erreichen. Übrigens gibt es in Deutschland einige Bauwerke, die eine eigene Postleitzahl haben. Dazu gehören zum Beispiel in Frankfurt der Messeturm (60308) oder das Bürogebäude The Squaire (60549). Dies ist immer dann der Fall, wenn es viele Abgabestellen an einem Ort gibt oder es sich um eine außergewöhnliche Lage handelt.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.