Nistende Vögel: Kein Mietmangel

22. Juni 2013
By
cc by wikimedia/ 4028mdk09

cc by wikimedia/ 4028mdk09

Während sich die meisten Menschen über jedes Stück Natur in der Stadt freuen, gibt es andere, die sich schnell durch zum Beispiel Vögel gestört fühlen. Das Amtsgericht Berlin-Köpenick hat jedoch entschieden, dass nistende Vögel kein Mietmangel sind. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund hin.

In dem konkreten Fall hatten Vögel in einer mit Efeu bewachsenen Hauswand Nester gebaut. Eine Mietpartei fühlte sich durch das Zwitschern der Vögel und den verursachten Dreck gestört und minderte die Miete daher um monatlich 40 Euro. Der Vermieter wehrte sich dagegen und zog schließlich vor Gericht.

Das Gericht schaute sich dabei die Lage sogar selbst vor Ort an und befand, dass nistende Vögel hier kein Grund für einen Mietmangel seien. Vögel würden wie Spinnen oder Ameisen eben zur Umwelt dazugehören. Zudem sei der Efeu bereits vor dem Einzug der Mieter dagewesen. Sie hätten sich also auf solche Umstände einstellen müssen.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.