Putzen: Die richtigen Handschuhe tragen!

16. Juni 2013
By
cc by wikimedia/ Work-psa

cc by wikimedia/ Work-psa

Um gegen die lästigen Flecken vorzugehen, kommen in den meisten Haushalten zahlreiche chemische Reinigungsmittel zum Einsatz. Damit die Hände dabei geschützt bleiben, sind bei vielen Mitteln Gummihandschuhe ein Muss. Doch auch diese können den Händen zusetzen.

Nach längerem Putzen in den Gummihandschuhen sind die Hände oft schrumpelig, fahl und riechen alles andere als gut. Dies lässt sich mit einem ganz einfachen Trick verhindern: Einfach unter den Handschuhen aus Gummi noch ein weiteres Paar aus Stoff tragen. Dieses schützt die Hände und saugt Wasser und Schweiß auf.

Dies ist nicht nur aus ästhetischen Gründen von Vorteil: Schützende Fette können durch die puren Gummihandschuhe ausgewaschen werden und die Hände weichen auf. Dies macht es möglich, dass Fremdstoffe in die Haut eindringen und Entzündungen verursachen können. Zudem sollte man zu langen Handschuhen greifen, da diese nicht so viel Feuchtigkeit hinein lassen.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.