Solaranlagen: KfW-Förderung für Batteriespeicher

4. Mai 2013
By
cc by flickr/ twicepix

cc by flickr/ twicepix

Immer mehr Deutsche rüsten ihre Eigenheime mit Solaranlagen auf. Doch, wer keinen entsprechenden Speicher hat, wird je nach Nutzungsverhalten nur rund 20 Prozent des erzeugten Stroms selbst verbrauchen. Daher weist die Verbraucherzentrale Hamburg darauf hin, dass die KfW-Kreditanstalt seit kurzem auch Batteriespeicher fördert.

Diese Batteriespeicher sichern den gewonnenen Strom quasi für „schlechte Zeiten“. Gefördert werden von der KfW kleine Anlagen mit einer Maximalleistung von 30 Kilowattpeak. Von dieser Möglichkeit können also normal große Haushalte profitieren, die auf handelsübliche Anlagen in der entsprechenden Größe setzen.

Je nach Fall kann die Förderung bis zu 660 Euro pro Kilowattpeak betragen. Beantragen können die Zuschüsse alle, die seit dem Januar 2013 eine Neuinstallation vorgenommen haben oder ihre Photovoltaikanlage nachgerüstet haben.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.