Schneeballschlacht: Wer kommt für kaputte Scheiben auf?

25. Januar 2013
By
cc by wikimedia/ Yvette Cendes

cc by wikimedia/ Yvette Cendes

Wenn wie jetzt weite Teile Deutschlands unter einer dicken Schneedecke begraben sind, dann gehören Schneeballschlachten im Freien eigentlich zur Tagesordnung. Viele Kinder können sich draußen kaum bewegen, ohne nicht immer wieder der Versuchung zu erliegen und gerne werden hier auch Erwachsene mit hineingezogen. Was passiert jedoch, wenn durch einen harten Schneeball zum Beispiel eine Scheibe zu Bruch geht?

In solch einem Fall haftet natürlich immer der Verursacher. Erwachsene müssen selbst für den Schaden aufkommen und auch für einen, den ihre Kinder verursacht haben. Eine private Haftpflichtversicherung, die die ganze Familie abdeckt ist generell Gold wert. Sie prüft nach der Meldung, ob die Forderung auch gerechtfertigt ist und kommt für alle Kosten auf. Ohne Versicherung muss man selbst zahlen oder der Fall landet eben vor Gericht.

Für Kinder unter sieben Jahren ist es gesetzlich geregelt, dass diese nie für einen Schaden aufkommen müssen und die Eltern können nur in Verantwortung gezogen werden, wenn sie nachweislich die Aufsichtspflicht verletzt haben. Als Geschädigter muss man natürlich auch aufpassen, denn wer nicht weiß, wer die Scheibe eingeworfen hat, bleibt auf den Kosten sitzen.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.