Statussymbol: jeder fünfte Deutsche hat eine hochwertige Küche

16. Januar 2013
By
cc by flickr/ Jeremy Levine Design

cc by flickr / Jeremy Levine Design

Früher galt das Auto als des Deutschen liebstes Kind und war das Statussymbol Nummer eins. Allerdings geht der Trend nun in eine andere Richtung: Die Küche wird immer häufiger als Statussymbol eingesetzt. Etwa jeder fünfte Haushalt leistet sich eine neue Küche der Luxusklasse, obwohl das Einkommen dies eigentlich nicht zulässt. Durchschnittlich kochen 26 % aller Deutschen in einer Luxusküche.

Dass sich viele Deutsche dazu entschieden haben, teilweise ohne die nötigen Mittel übrig zu haben, neue Küchen der Luxusklasse anzuschaffen liegt an ihrem neuen Stellenwert. Die Küche ist mehr als nur ein Raum, in dem die täglichen Mahlzeiten zubereitet werden. Sie ist der Schmelztiegel einer jeden Familie, da man in ihr zusammenkommt und sich austauscht. Auch der Besuch wird natürlich gern auf eine Tasse Kaffee in de Küche eingeladen. Vor allem in Häusern und Wohnungen mit einer offenen Küche ist diese ein Vorzeigeobjekt. Verschiedene Anbieter passen die Küche nach den eigenen Wünsche an, wovon viele Deutsche Gebrauch machen. Eine luxuriöse Küche sollte nicht nur qualitativ etwas her machen, sondern muss sich innenarchitektonisch auch in das Raumkonzept einfügen. Beispielsweise lebt eine offene Küche mit angrenzendem Wohnraum vor allem von einer großen Inseltheke, die als zusätzliche Essmöglichkeit genutzt werden kann. Man muss nur die richtige Auswahl treffen, denn hier gibt es die passende Küchenausstattung.

Studien haben gezeigt, dass die Qualität der Küche nicht nur etwas mit dem bloßen Einkommen ihrer Besitzer zu tun hat, sondern auch mit der Berufsgruppe an sich. Überraschenderweise investieren vor allem Beamte in eine luxuriöse Küche, die keine Wünsche offen lässt. Hierbei geht es um Prestige und das Symbol für eine intakte Familie. Da die Küche der Treffpunkt einer Familie ist, steht eine schöne Küche häufig gleichzeitig für eine intakte Familie. Im Alltagsstress hat man nur wenig Zeit um zusammenzukommen und sich mit den anderen Familienmitgliedern auszutauschen. Somit ist es, um so wichtiger die Mahlzeiten gemeinsam einzunehmen und den Tag Revue passieren zu lassen.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.