Ungeziefer in der Wohnung: Mietminderung

18. Januar 2013
By
Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Normalerweise findet man in deutschen Wohnungen kein größeres Ungeziefer wie Ratten. Doch sollten sich die ungebetenen Gäste doch einmal einschleichen, dann hat man natürlich das Recht die Miete zu mindern bis dieser Mangel beseitigt ist. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Dülmen hervor, auf das die Zeitschrift „Wohnungswirtschaft und Mietrecht“ hinweist.

In dem konkreten Fall war eine Wohnung von Ratten regelrecht befallen. Der Vermieter beauftragte eine Firma zur Schädlingsbekämpfung. Während dieser Zeit waren die Küche, das Arbeitszimmer und das Wohnzimmer geschlossen und damit nicht mehr benutzbar. Der Mieter stellte daraufhin die Zahlung der Miete ein, weshalb der Vermieter die Kündigung aussprach und vor Gericht zog um sein Geld zu bekommen.

Die Richter gaben dem Mieter teilweise Recht. Während der Schädlingsbekämpfung sei die Wohnung nur sehr eingeschränkt benutzbar gewesen, weshalb eine Mietminderung von 80 Prozent rechtens sei. Die Zahlungen dürften jedoch nicht ganz eingestellt werden.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.